Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inSchlegel, Jürgen
TitelDas neue Hochschulsonderprogramm III.
Ziele und Entstehung.
QuelleIn: Forschung & Lehre, 4 (1997) 2, S. 74-77    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0945-5604
SchlagwörterForschung; Frau; BLK (Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung); Förderungsmaßnahme; Kinderbetreuung; Lehre; Bundesregierung; Internationale Zusammenarbeit; Landesregierung; Fachhochschule; Hochschulentwicklung; Hochschulfinanzierung; Hochschulpolitik; Hochschulsonderprogramm; Hochschulstruktur; Internationale Hochschulkooperation; Habilitation; Promotion; Innovation; Reform; Wissenschaftlicher Nachwuchs; Deutschland; Deutschland-Östliche Länder
AbstractAm 2. September 1996 ist das neue Gemeinsame Hochschulsonderprogramm (HSP III) des Bundes und der Länder in Kraft getreten. Mit dem Programm, das bis Dezember 2000 gilt, sind die über zwei Jahre dauernden Verhandlungen zwischen Bund und Ländern erfolgreich zum Abschluß gebracht worden. Bund und Länder haben gemeinsam folgende zukunftsorientierten hochschul- und wissenschaftspolitischen Ziele des HSP III vereinbart: - Weitere Umsetzung der dringend erforderlichen Strukturreform im Hochschulbereich (einschl. der weiteren Entwicklung des Fachhochschulbereichs, - Erhalt der Leistungsfähigkeit von Lehre und Forschung sowie Sicherung ihrer internationalen Konkurrenzfähigkeit, - Erhalt des Innovationspotentials der Bundesrepublik Deutschland, - deutliche Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre. Im Beitrag werden die im Programm gesetzten Akzente in folgenden fünf Bereichen näher erläutert: Verbesserung der Strukturen im Hochschulbereich - Weitere Entwicklung des Fachhochschulbereichs - Verstärkung der europäischen und internationalen Zusammenarbeit - Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses - Förderung von Frauen. Ein Teil der Maßnahmen wird in einer Übersicht dargestellt (S. 76). Abschließend ist kurz auf die Umsetzung des HSP III eingegangen worden, die über die Wissenschafts- und Forschungsförderungsorganisationen und ein Teil unmittelbar über die Länder erfolgt. Die BLK begleitet das Programm. Eine Informationsbroschüre der BLK über das HSP III ist über die Wissenschaftsministerien der Länder, das BMBF und die Geschäftsstelle der BLK erhältlich. (HOF/Ko.).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Forschung & Lehre" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)