Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenHeil, Guenther; Zettl, Christine
TitelErinnerung - eine (vergessene) Erziehungsform.
QuelleIn: Lehrer-Journal. Sonderschulmagazin, 9 (1987) 7-8, S. 3-5    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0930-696x
SchlagwörterErinnerung; Gedächtnis; Unterrichtsmethode; Unterrichtsmaterial; Sonderschule; Didaktische Erörterung; Lernbehinderter
AbstractAuf die Bedeutung des Erinnerns fuer den Lernprozess und das reduzierte Erinnerungsvermoegen des Lernbehinderten wird hingewiesen. Der Appell an das Erinnern des Schuelers hat im Falle des Versagens weniger gravierende Nachteile fuer den Schueler, als wenn er mit Mahnung oder Tadel zu rechnen haette, da ihm das Vergessen nicht zum Vorwurf gemacht wird. Als Formen der Erinnerung werden die Wiedererinnerung, der Rueckruf in das Gedaechtnis und das Reaktivieren von Vorstellungen genannt. Wichtig fuer den Einsatz der Erinnerung im Unterrichtsprozess ist das vertrauensvolle Verhaeltnis zwischen Lehrer und Schueler. Die Erinnerung kann haeufig zu Beginn einer Unterrichtsstunde eingesetzt werden; in der Erarbeitungsphase hilft das Erinnern bei der Verknuepfung des neu Gelernten mit dem schon frueher Erarbeiteten. Beispiele und Hilfsmittel fuer das Erinnern werden gegeben.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lehrer-Journal. Sonderschulmagazin" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)