Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorKrumm, Hans-Juergen
TitelZielsprachliches und einheimisches Lehrverhalten aus der Sicht von Sprachlehrern.
QuelleAus: Werkstattgespraech. Methodentransfer oder Angepasste Unterrichtsformen. Muenchen: Goethe-Inst. (1986) S. 21-37    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 13
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
SchlagwörterFragebogen; Statistische Auswertung; Lehrer; Lehrerausbildung; Didaktische Grundlageninformation; Methodik; Deutsch; Fremdsprachenunterricht; Soziologie; Interkultureller Vergleich
AbstractDie Arbeitshypothese geht davon aus, dass die Stellung der Sprachlehrer im Ausland die Entstehung subjektiver Theorien zur Ueberlegenheit der eigenen Lehr-Lern-Konzeptionen foerdert und damit die Gefahr entsteht, einheimische Traditionen nicht mehr wahrzunehmen und einzubeziehen. Der Verfasser beschreibt diese subjektiven Theorien von Lehrern an einem im Schema wiedergegebenen Handlungsmodell. Er stellt weiterhin eine an Mitarbeitern des Goethe-Instituts im Ausland durchgefuehrte Befragung vor, die sich mit der subjektiven Theorie der Ueberlegenheit deutscher Lehr- und Lernformen und mit der Diskussion um "Regionalisierung" und Anpassung des Unterrichts befasst. Befragt wurden Leiter von Sprachabteilungen und Lehrkraefte in Entwicklungs- und Schwellenlaendern. Erste Auswertungen der Frageboegen werden wiedergegeben. Da die bisherige Lehrerfortbildung noch zu wenig Ruecksicht auf die kulturellen Besonderheiten der jeweiligen Laender nimmt, soll diese Untersuchung auch klaeren, wie die Mitarbeiter mit den Anspruechen ihrer auslaendischen Partner und Kursteilnehmer sowie der offiziellen Sprachpolitik fertig werden koennen. Es bedarf noch weiterer sorgfaeltiger Analysen zu diesem Fragenkreis, um dann praxiswirksame Loesungen zu entwickeln. Das Schlusswort zur hier wiedergegebenen Diskussion besagt, dass die sogenannten einheimischen Lernformen haeufig noch Produkt des Kolonialismus sind; es ist sehr genau hinzusehen, was eigentlich Anpassung heissen kann. Die Bemuehungen sollen vor allem Anstoss geben fuer eine differenzierte Situationswahrnehmung.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)