Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorFranke, Peter
TitelUeber die Vermittlung fremder Sprachen in der Antike.
QuelleAus: Materialien Deutsch als Fremdsprache. 25. Regensburg: Armin Wolff (1986) S. 13-23    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
SchlagwörterHistorische Pädagogik; Lernen; Didaktische Grundlageninformation; Sprachbegabung; Sprachgebrauch; Fremdsprachenunterricht; Geschichte (Histor); Dolmetscherausbildung; Übersetzer
AbstractDieser Beitrag entstand als Begruessungsansprache fuer die Teilnehmer an der Jahrestagung Deutsch als Fremdsprache an der Universitaet Saarbruecken. Es stellt sich die Frage, wie man in der Antike das Problem des Sprachenlernens und -vermittelns geloest habe. Es gibt darueber wenig Nachrichten, kaum systematische Forschung, lediglich Hinweise von Historikern der Antike wie Plinius oder Plutarch geben einige Auskunft darueber, wie man sich etwa im Riesenreich Alexanders des Grossen sprachlich verstaendigte. Man bediente sich fuer offizielle Anlaesse der "interpres", Dolmetscher, die "zwischen zwei Leistungen oder Werten vermitteln", die in spaeterer Zeit zu Deutern, auch zu Interpreten juristischer Texte werden. Ueber ein systematisches Sprachenlernen ist nichts ueberliefert. Als ein solcher "interpres" im weitesten Sinne ist Cicero zu sehen. Durch seine umfassenden sprachlichen Uebertragungen fuehrte er mit besonderem Erfolg lateinische Bezeichnungen fuer wichtige griechische Begriffe aus Philosophie, Dialektik und Naturphilosophie ein. Dadurch erst wurde die griechische Kultur fuer die Roemer erfassbar.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)