Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenBlazejczak, Juergen; Edler, Dietmar; Gornig, Martin
TitelBedeutung des Umweltschutzes fuer die Beschaeftigung in Deutschland.
Ausblick auf das Jahr 2000.
QuelleIn: DIW-Wochenbericht, 60 (1993) 48, S. 699-704    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0012-1304
SchlagwörterUmweltpolitik; Umweltsanierung; Umweltschutz; Ausgaben; Beschäftigungseffekt; Nachfrage; Umweltschutzindustrie; Berufsproblem; Beschäftigtenzahl; Qualifikationsanforderung; Umweltberater; Umweltberuf; Umwelttechniker; Prognose; Quantitative Angaben; Umweltschutzbeauftragter; Ostdeutschland; Westdeutschland
AbstractDie Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum von 1990 bis 2000. Forschungsmethode: empirisch, massenstatistisch, prognostisch, Input-Output-Analyse. "Das DIW hat in Kooperation mit anderen Instituten im Auftrag des Umweltbundesamtes die Beschaeftigungswirkungen des Umweltschutzes in West- und Ostdeutschland untersucht. Ziel war eine umfassende und detaillierte Erfassung der Zusammenhaenge zwischen Umweltschutz und Beschaeftigung sowie eine Vorausschau auf die naechsten Jahre. Im Jahr 1990 haben in Westdeutschland rund 500 000 Personen unmittelbar fuer den Umweltschutz gearbeitet. In Ostdeutschland waren es 1991 rund 130 000 Personen, darunter 60 000 ABM- Kraefte. Auf der Basis von Bedarfsschaetzungen und Szenarioanalysen kann bei einer trendmaessigen Fortentwicklung der Umweltpolitik angenommen werden, dass im Jahr 2000 in Westdeutschland 790 000 Personen und in Ostdeutschland rund 340 000 Personen fuer den Umweltschutz arbeiten werden. Bei dieser Zurechnung wird allerdings vernachlaessigt, dass die Ausweitung des Umweltschutzes in der Volkswirtschaft auch Arbeitsplatzverluste hervorrufen kann. Wird dies in Rechnung gestellt, ergibt sich fuer Westdeutschland bis zum Jahr 2000, dass einer Zunahme der Umweltschutzbeschaeftigung von 240 000 Personen 55 000 Arbeitsplaetze gegenueberstehen, die in anderen Bereichen oder denselben durch den Umweltschutz verdraengt werden. Unter den Szenarioannahmen dieser Untersuchung machen die Verdraengungseffekte also knapp ein Viertel des Bruttoeffekts aus." (Autorenreferat, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "DIW-Wochenbericht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)