Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inErben, Rudolf
TitelAfter Turner and Smith: recent interpretations of the American West as a symbol and myth.
QuelleIn: Arbeiten aus Anglistik und Amerikanistik, 18 (1993) 1, S. 23-36    Verfügbarkeit 
BeigabenAnmerkungen
Spracheenglisch; englische Zusammenfassung
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0171-5410
SchlagwörterNationalcharakter; Didaktische Grundlageninformation; Fremdsprachenunterricht; Amerikanistik; Englisch; Landeskunde; Geschichte (Histor); American Dream; Analyse; Interpretation; Vereinigte Staaten
AbstractFrederick Jackson Turner und Henry Nash Smith verknuepfen den amerikanischen Westen mit den Mythen und Symbolen amerikanischer Unschuld und Einmaligkeit. Die neueren "bilderstuermenden" westlichen Historiker kritisieren dieses Paradigma, weil es die westlichen Vermaechtnisse "Rassismus", "Sexismus" und "Umweltkatastrophe" verleugnet. Seit den achtziger Jahren verbinden Symbol- und Mythosinterpreten Turner'sches Gedankengut und die neuere westliche Geschichtsschreibung miteinander. Mit Erfolg verschmelzen Annette Kolodny, Richard Slotkin, John G. Cawelti und Phil Patton wie auch Robert G. Athearn, John R. Milton, Kevin Starr und John R. Chávez Vergangenheit und Gegenwart, den wirklichen und den mythischen Westen.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Arbeiten aus Anglistik und Amerikanistik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)