Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inBoll, Bernd
TitelZwangsarbeiter in Baden 1939 - 1945.
QuelleIn: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 43 (1992) 9, S. 523-537    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0016-9056
SchlagwörterSachinformation; Landwirtschaft; Alltagsgeschichte; Drittes Reich; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Regionalgeschichte; Faschismus; Lebensbedingungen; Nationalsozialismus; Weltkrieg II; Arbeitsbedingungen; Handel; Wirtschaft; Rüstungsindustrie; Ausländer; Zwangsarbeiter; Deutschland
Abstract"Auslaender-Einsatz" und "Vernichtung durch Arbeit" waren bestimmende Merkmale der nationalsozialistischen Kriegswirtschaft. Die Ausbeutung von auslaendischen Kriegsgefangenen, Zivilarbeitern und Konzentrationslagerhaeftlingen waehrend des Zweiten Weltkriegs beschraenkte sich jedoch nicht auf die grossen Ruestungskonzerne und die Industriezentren. Das Deutsche Reich ueberzog ein dichtes Netz von Lagern fuer Zwangsarbeiter, die auch in peripheren Gebieten aus Arbeit und Alltag in den Staedten und Doerfern nicht wegzudenken waren. Am Beispiel von Baden, wo bereits Ende 1942 annaehernd 100000 Kriegsgefangene und Zivilarbeiter vorwiegend in der Landwirtschaft und in der Ruestungsproduktion eingesetzt waren, beschreibt der Beitrag ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen, deren rassistische Ausrichtung die Utopie der nationalsozialistischen Nachkriegsordnung vorwegnahm.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geschichte in Wissenschaft und Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)