Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enAlexander, Richard J.; Plein, Ursula
TitelPairing Up: Didactic and contrastive considerations of irreversible binomials in German and English.
QuelleIn: Die Neueren Sprachen, 90 (1991) 5, S. 467-481    Verfügbarkeit 
BeigabenAnhang; Literaturangaben
Spracheenglisch; deutsche Zitate; deutsche Zusammenfassung; englische Zitate; englische Zusammenfassung
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0028-3576; 0342-3816
SchlagwörterEmpirische Forschung; Paar-Assoziations-Lernen; Didaktische Grundlageninformation; Sachinformation; Idiomatik; Kontrastive Linguistik; Semantik; Wortschatz; Englisch; Wörterbuch
AbstractBei den "irreversible binomials" handelt es sich um feste Verbindungen vom Typ "Kind und Kegel". Sie sind in der lexikographischen Praxis weitgehend vernachlaessigt worden. Eine Gegenueberstellung deutscher und englischer Entsprechungen ergibt, dass in nur 21% voellige Uebereinstimmung, in 25% teilweise Uebereinstimmung und in 54% keinerlei Uebereinstimmung festgestellt werden kann. Entsprechend gering waren die Kenntnisse von Anglistikstudenten (N=70), denen der erste Teil der stehenden Redewendung vorgegeben wurde mit der Bitte, den zweiten Teil zu ergaenzen. Andererseits sind "irreversible binomials" in den Texttypen Bericht und Anzeige von Tages- und Wochenzeitungen haeufig anzutreffen. Daraus wird der Schluss gezogen, dass die gaengigen Lexika dem Phaenomen besondere Aufmerksamkeit schenken muessen. Als Organisationsprinzip wird u. a. das Archilexem vorgeschlagen - Koerperteile, Essen und Trinken -, unter denen die entsprechenden Ausdruecke angeordnet werden sollen.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Neueren Sprachen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)