Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorFlowerdew, John
TitelSpeech acts and language teaching.
QuelleIn: Language teaching, 21 (1988) 2, S. 69-82    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Spracheenglisch; französische Zitate
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0261-4448
SchlagwörterSchüler; Lernen; Didaktische Grundlageninformation; Konversation; Lehrplan; Klassenunterricht; Diskursanalyse; Funktional-notionaler Ansatz; Illokution; Kontext; Pragmatik (Ling); Sprachliche Universalien; Sprechakt; Fremdsprachenunterricht; Literaturbericht
AbstractSoll ein Lehrplan auf der Basis sprachlicher Funktionen aufgestellt werden, so muessen diese Funktionen zunaechst genau beschrieben werden einschliesslich der Formen, in denen sie sich realisieren. Aber auch die Interaktion zwischen den Funktionen und den Situationen, in denen sie auftreten, bzw. ihre Abfolge im Diskurs wollen erlaeutert sein. Ist die Beschreibung solcher Tatbestaende gelungen, muss immer noch unter Beruecksichtigung der beim Lernen abgelaufenen Prozesse eine Selektion dessen vorgenommen werden, was gelehrt werden soll. In seinem Literaturbericht skizziert der Autor, welche der genannten Bedingungen erfuellt sind und welche noch einer Loesung harren. Der Beschreibung einfacher Sprechakte laesst er eine Eroerterung verbundener Sprechakte (Dyaden, Diskursanalyse) folgen. Breiten Raum gewaehrt er auch der Diskussion der Frage, ob und welche Sprechakte als universell angesehen werden koennen bzw. welche situationellen Faktoren es sind, die bei ihrer Realisierung eine Rolle spielen. In einem letzten Abschnitt geht es um unmittelbar methodische Probleme (zuerst die direkten, dann die indirekten Formen lehren; zuerst die einfachen, dann erst komplexere Realisationen von Funktionen einbringen). Ohne die Unbestimmtheit (fuzziness) der jeweiligen illokutionaeren Leistung leugnen zu wollen, schlaegt der Autor vor, die in den fruehen Sprechaktarbeiten vorgenommene kategoriale Einteilung in Funktionstypen als fuer den Sprachunterricht geeignet anzuerkennen.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Language teaching" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)