Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
InstitutionBundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege
TitelKonzeption und Finanzierung der Fruehfoerderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder (zentrale Positionen freier Wohlfahrtsfplege).
QuelleIn: Die Rehabilitation, 23 (1984) 2, S. 73-75    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0034-3536
SchlagwörterFrüherfassung; Kind; Frühförderung; Hausfrüherziehung; Humanmedizin; Behindertenhilfe; Behinderung; Sonderpädagogische Einrichtung; Interdisziplinarität; Konzeption; Theoretische Schrift
AbstractEs werden Vorschlaege zur Organisation der Fruehfoerderung behinderter Kinder im Sinne eines interdisziplinaeren Angebots von medizinischen, psychologischen und paedagogischen Hilfen gemacht. Voraussetzungen dazu sind Vorsorgeuntersuchungen und differenzierte Fruehdiagnosen. Die Fruehfoerderung soll die familiaere Situation einbeziehen und kann sowohl ambulant als auch durch Hausfrueherziehung vorgenommen werden. Der Personenkreis, der fuer die Fruehfoerderung in Betracht kommt, wird definiert. Die Fruehfoerderstellen werden als ein flaechendeckendes Netz konzipiert, unter Anbindung an bereits bestehende Einrichtungen der Behindertenhilfe. Dort sollen unter Mitwirkungen geeigneter niedergelassener Aerzte medizinische, psychologische und paedagogische Fachkraefte und Sozialarbeiter im Team zusammenarbeiten. Im einzelnen wird auf die Kostentraeger von Fruehfoerderungsmassnahmen und die Verbesserungsmoeglichkeiten der bisher unbefriedigenden Finanzierungsregelungen durch Krankenkassen und die oeffentliche Hand eingegangen. Zur Sicherung einer sachgerechten und individuellen Betreuung wird ein Zeitaufwand von 2 1/2 Stunden pro Foerderungseinheit veranschlagt.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Rehabilitation" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)