Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorFindeisen, Uwe
TitelDiagnose und Therapie der Lese- und Rechtschreibschwaeche.
QuelleIn: Lehren & lernen, 13 (1987) 7, S. 13-34    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-8294
SchlagwörterLernschwierigkeit; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Laut-Zeichen-Beziehung; Therapie; Lese-Rechtschreib-Schwäche; Elternarbeit; Didaktische Erörterung; Ursache
AbstractDer Beitrag geht den Ursachen und Formen der Lese- und Rechtschreibschwaeche nach und stellt im Anschluss daran eine lautanalytische Therapie vor. Angesprochen und erlaeutert werden folgende Ursachen fuer die Lernstoerung: psychische, hirnorganische Stoerungen und verschiedene Formen der Leistungsstoerung (Schwierigkeiten bei der Erfassung von Lauten, bei der Zuordnung von Laut und Buchstabe, der Identifikation von Buchstaben und schliesslich bei der Zuordnung von Lautfolgen und Wortbild). Die aus diesen Ausfuehrungen abgeleiteten Therapievorschlaege sind unterteilt in notwendige und schaedliche Uebungen. Zu letzteren zaehlen die nur visuellen Aufgaben oder solche, die sich auf nichtsprachliche Phaenomene beziehen, wie z. B. das Erkennen von Geraeuscharten. Trainiert werden soll dagegen in Anlehnung an die lautanalytische Rechtschreibung- und die Morphemmethode alles, was die Wahrnehmung und die Identifikation von Laut und Buchstaben staerkt. Methodisch ist mit Ruecksicht auf die spezielle Lernschwierigkeit des Kindes so vorzugehen, dass immer nur ein Lernschritt angeboten wird. Die Wirksamkeit der Therapie wird erhoeht, wenn die Eltern mitarbeiten und es gelingt, das psycho- soziale Umfeld des Kindes zu veraendern.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lehren & lernen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)