Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorAppel, Hans-Peter
TitelMoeglichkeiten der erzaehltheoretischen Analyse von Geschichtsunterricht.
QuelleIn: Geschichtsdidaktik. Probleme, Projekte, Perspektiven, 12 (1987) 2, S. 177-185    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-8987
SchlagwörterSchuljahr 10; Sekundarstufe I; Hauptschule; Historisches Lernen; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Erzähltheorie; Geschichte (Histor); Geschichtsbewusstsein; Geschichtsunterricht; Historische Erzählung
AbstractAm Beispiel von Schueleraeusserungen, die anhand von Anschauungsmaterial die Zeitdifferenz zwischen Mittelalter und heute ausloten sollten, fuehrt dieser Beitrag vor, wie diese Aeusserungen mit dem Instrumentarium der erzaehltheoretischen Analyse gedeutet werden koennen. Die Aussagen der Schueler lassen sich vor diesem Hintergrund als "Manifestationen historischen Erzaehlens" begreifen. These ist, dass diese Form des Erzaehlens immer dann stattfindet, wenn Schueler Zeitvergleiche durchfuehren und versuchen, die Unterschiede zu interpretieren. Dies gilt als der eigentliche Ausgangspunkt fuer historisches Lernen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geschichtsdidaktik. Probleme, Projekte, Perspektiven" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)