Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inPeyerl, Katrin
TitelJugend im Internat.
Fremd-, Mit- und Selbstbestimmung im Spannungsverhältnis von Jugend- und Organisationsleben.
QuelleWeinheim; Basel; Weinheim u.a.: Beltz Juventa (2021), 354 S.
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Dissertation, Philipps-Universität Marburg, 2020.
BeigabenAbbildungen; Literaturangaben; Anhang; Anmerkungen; Tabellen; Illustrationen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN3-7799-6360-4; 978-3-7799-6360-8
SchlagwörterEmpirische Untersuchung; Gruppendiskussion; Fremdbestimmung; Jugend; Internat; Schüler; Wohnen; Partizipation; Kontrolle; Lebenswelt; Typologie; Institution
AbstractObwohl in Deutschland zirka 260 Internate existieren, gibt es im deutschsprachigen Raum nur wenige wissenschaftliche Arbeiten zu diesem Lebensort. Die Publikation widmet sich anhand einer vergleichenden Betrachtung von neun Internaten dem Aufwachsen in Internaten. Besonderes Interesse gilt den zentralen Regeln und Kontrollmechanismen sowie den Entscheidungsspielräumen der Internatsschüler*innen. Mit Blick auf die Anforderungen an junge Menschen und auf die Bedeutung pädagogischer Organisationen und Peers wird zunächst die Jugend als Lebensphase beleuchtet. Daran anknüpfend folgen insbesondere organisationale Merkmalen von Internaten, Anmerkungen zu deren Eigenschaften als "totale Organisationen" und eine durch machttheoretische Reflexionen ergänzte Untersuchung der Manifestationen von Fremd- Mit- und Selbstbestimmung in den Internatsstrukturen. Im Weiteren wird die eigene Studie der Autorin präsentiert. Diese basiert auf mittels der dokumentarischen Methode ausgewerteten Gruppendiskussionen mit Jugendlichen in neun Internaten, entlang derer die Erfahrungsräume der Internatsbewohner*innen rekonstruiert werden. Im Ergebnis entstehen neun internatsbezogene Diskursbeschreibungen, die zeigen, welche Möglichkeiten der Mit- und Selbstbestimmung sowie der Fremdbestimmung die Jugendlichen erleben und wahrnehmen. Mit einer abstrahierenden Klassifizierung in drei "Jugend-Typen" schließt die Darstellung mit Impulsen für die zukünftige Internatsforschung.
Erfasst vonDeutsches Zentralinstitut für soziale Fragen, Berlin
Update2021/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)