Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enBardt, Hubertus; Hüther, Michael
InstitutionInstitut der Deutschen Wirtschaft Köln
TitelEine wirtschaftspolitische Exit-Strategie aus dem Corona-Lockdown.
QuelleKöln (2020), 14 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheIW policy paper. 2020,07
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
SchlagwörterPlanung; Kindertagesstätte; Schule; Epidemiologie; Gesundheitsgefährdung; Gesundheitsschutz; Pandemie; Betriebsstilllegung; Rezession; Volkswirtschaftliche Kosten; Wirtschaftspolitik; Dauer; Krisenmanagement; Politische Entscheidung; Prävention
Abstract"Die durch die Bekämpfung der Corona-Epidemie verursachte Dämmung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens wird erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen haben. Wichtige Bereiche der Industrie und der Dienstleistungen sind ganz oder teilweise heruntergefahren worden. Eine Wiederaufnahme der Tätigkeit sollte so schnell wie möglich erfolgen, wenn die medizinischen Voraussetzungen dafür geschaffen sind. Dafür bedarf es einer klaren Exit-Strategie und einer Reihe von Schritten, die eine Wiederkehr zu alten Wohlstands- und Wachstumsdaten ermöglichen. Nach der Überlebenssicherung während der Krise durch verschiedene Liquiditätshilfen und Überbrückungskrediten gehört zum erneuten Anfahren der Wirtschaft vor allem der Neustart der öffentlichen Infrastruktur, insbesondere von Schulen und Kindergärten. Um ein abgestimmtes Anfahren der komplexen Wertschöpfungsnetzwerke der Industrie zu ermöglichen, müssen klare Signale zum zeitlichen Ablauf gesetzt werden. Ein steuerpolitisches Aufbruchssignal und ein angebotspolitisches Wachstumsprogramm können einen wichtigen Beitrag für neue wirtschaftliche Dynamik nach der Krise leisten." Forschungsmethode: deskriptive Studie; anwendungsorientiert. (Autorenreferat, IAB-Doku).

"The fight against the corona epidemic has led to an insulation of the social and economic life and will have considerable economic consequences. Important areas of the industry and service sectors were shutdown partly or fully. A resumption of activity should happen as soon as possible, once the medical pre-conditions have been established and are being met. This requires a clear exit-strategy and several steps to enable the return to the previous welfare- and growth data levels. After securing the survival during the crisis via various liquidity lines and bridging loans, the re-start of the economy requires in particular the re-launch of public infrastructure, especially of schools and kindergartens. To facilitate a coordinated and synchronized re-start of complex industrial value chains, we need clear signals on the planned schedule. A tax policy driven departure signal and a demand-side focused growth programme could make an important contribution for a new economic dynamic after the crisis." (Author's abstract, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2020/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)