Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorWittmann, Eveline
TitelIndikatorenentwicklung im Föderalstaat - governancetheoretisch fundierte Analysen im Rahmen der kanadischen Bildungsberichterstattung.
Paralleltitel: Indicator development in federal states - an analysis from the perspective of governance in the context of Canadian educational reporting.
QuelleIn: Journal for educational research online, 10 (2018) 2, S. 74-92
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1866-6671
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-161377
SchlagwörterExpertenbefragung; Inhaltsanalyse; Interview; Qualitative Forschung; Bewältigung; Bildungssystem; Bildungspolitik; Indikator; Steuerung; Föderalismus; Bildungsindikator; Berichterstattung; Bildungsbericht; Entwicklung; Interdependenz; Kanada
AbstractDer nationalen Bildungsberichterstattung wird die Funktion einer rationalen Kontrolle von politischem Steuerungshandeln zugeschrieben. Allerdings ist die Bildungsberichterstattung selbst Gegenstand politischer Aushandlungsprozesse an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik. Diese können die Qualität der Indikatorenentwicklung beeinträchtigen. Empirisch von Interesse ist die Frage nach der Ausgestaltung der Interdependenz, den resultierenden Beschränkungen für die Indikatorenentwicklung und den Strategien der berichterstattenden Einrichtungen zur Bewältigung der Interdependenz. Vor allem im Föderalstaat ist mit aus governancetheoretischer Perspektive interessierenden Handlungsrestriktionen für die Bericht erstattenden Einrichtungen bei der Indikatorenformulierung zu rechnen. Der vorliegende Beitrag analysiert anhand governancetheoretischer Kriterien die kanadische Bildungsberichterstattung, da diese wie die deutsche Bildungsberichterstattung in einem föderalen Bildungssystem angesiedelt ist. Die kanadischen Erfahrungen ermöglichen Hinweise darauf, wie mit den Problemen der Interdependenz im Föderalstaat umgegangen werden kann. (DIPF/Orig.).

One function attributed to national education reporting is to enable a rational control of government regulation. However, educational reporting itself is the subject of political negotiation processes at the interface between science and politics. These can affect the quality of the development of the indicators. Empirically the question is of interest of how interdependence is shaped, which limitations ensue for the development of indicators, and which strategies the reporting institutions apply to deal with interdependence. Particularly in federal states, it is to be expected that the reporting authorities will be affected by restrictions which matter from the perspective of governance theory. The present paper analyzes the Canadian education reporting on the basis of criteria from governance theory, since, like German education, it is located in a federal education system. The Canadian experience provides evidence of how to deal with the problems of interdependence in the federal state. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2019/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Journal for educational research online" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)