Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenBuchwald, Christina; Wiener, Bettina
TitelEmployee Branding als neue Personalstrategie.
Familienfreundlichkeit als strategischer Vorteil. 2., überarb. Aufl.
QuelleBaden-Baden: Nomos Edition Sigma (2018), 79 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenIllustrationen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN978-3-8452-8997-7
DOI10.5771/9783845289977
SchlagwörterImage; Familie; Leben; Gleichgewicht; Arbeitsbedingungen; Betriebsklima; Chemieindustrie; Personalbeschaffung; Personalpolitik; Arbeit; Arbeitsuche; Beruf; Berufserwartung; Tätigkeitsmerkmal; Apotheker; Biochemiker; Chemiker; Fachkraft; Akademiker; Internet; Hochschulabsolvent; Student
Abstract"Wollen Unternehmen in den Blick von Führungskräftenachwuchs kommen, sollten sie neue Lebensprioritäten der Jungakademiker beachten. Was interessiert die junge Elite, wenn sie nach ihrer Ausbildung in das Berufsleben eintritt? Sind es berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, die aber auch im Einvernehmen mit der Familienplanung stehen sollen? Oder wollen sie nur raus - weit weg und viel Neues erleben? Den klassischen Bewerbertyp bei Jungakademikern und anderen Fachkräften gibt es nicht, denn Wünsche und Ansprüche sind sehr verschieden und bisher keineswegs hinreichend bekannt. In dieser Studie werden neue Lebensprioritäten von Studenten und Absolventen der Chemie und Pharmazie sichtbar. Für die jungen Menschen stehen Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Privatleben an erster Stelle. Familie, Freunde und Gesundheit sind wichtiger als Karriere, Selbstverwirklichung, Genuss und Konsum. Die Ergebnisse der Studie geben Unternehmen die Chance, den Zugang zu den Jungakademikern zu verbessern und ihre Sichtbarkeit und Attraktivität als Arbeitgeber durch Work-Life-Balance-Maßnahmen zu erhöhen." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: empirisch-quantitativ; empirisch; Befragung. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2011 bis 2011. (Autorenreferat, IAB-Doku).

"If companies want to attract prospective managers, they need to consider how young academics' priorities in life have changed. What do the young elite focus on when they embark on a career after finishing their training or education? Do they want to combine advancing their careers with starting a family? Or do they merely want to do something entirely different from their studies and have many new experiences? There is no longer a typical job applicant among young academics and other skilled workers because what each of them wants and demands is highly diverse and until now has remained largely unknown. This study reveals the new priorities in the lives of chemistry and pharmacy graduates and undergraduates, the highest of which is managing to reconcile work and private life. Family, friends and health are more important than a career, self-realisation, pleasure and consumption. The findings of this study offer companies the chance to gain a more astute understanding of young academics' priorities so that they can implement measures which create a finer balance between work and life and thus enhance their attractiveness as employers." (Author's abstract, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2018/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)