Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
InstitutionDeutsche Forschungsgemeinschaft
TitelFörderung von Informationsinfrastrukturen für die Wissenschaft.
Ein Positionspapier der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
QuelleBonn: DFG (2018), 42 S.
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
SchlagwörterForschungsergebnis; Erschließung; Wissenschaftsförderung; Forschungsdaten; Infrastruktur; Qualitative Daten; Quantitative Daten; Deutsche Forschungsgemeinschaft; Forschungsdokumentation; Information; Literaturdokumentation; Open Access; Deutschland
AbstractDas vorliegende Positionspapier befasst sich mit dem Förderhandeln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Bereich der wissenschaftlichen Informationsinfrastrukturen. Es hat zwei Funktionen: Erstens reflektiert es - sowohl auf einer übergeordneten Ebene als auch für drei ausgewählte Themen - die strukturellen Rahmenbedingungen des DFG-Förderhandelns im Bereich der wissenschaftlichen Informationsinfrastrukturen und setzt sich mit den Anpassungsbedarfen auseinander, die sich aus der gegenwärtigen Ausgangslage ergeben. Darüber hinaus benennt es konkrete Maßnahmen als Reaktion auf die analysierten Herausforderungen und Handlungsbedarfe und bildet damit zweitens eine Leitschnur für das Förderhandeln im Bereich Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme (LIS). Als Selbstverwaltungsorganisation und Interessenvertretung der Wissenschaft sieht die DFG es als ihre Aufgabe an, den digitalen Wandel in den Wissenschaften aktivmitzugestalten. [...] Unter diesen Maßgaben werden in Kapitel A das Förderhandeln der DFG analysiert sowie auf einer übergeordneten Ebene drei Themenfelder herausgearbeitet, auf die die DFG beziehungsweise der im Rahmen seiner Zuständigkeit als Gremium des Hauptausschusses fachlich verantwortliche Ausschuss für Wissenschaftliche Bibliotheken und Informationssysteme (AWBI) in den kommenden Jahren besonderes Augenmerk legen werden. Zu klären wird sein, - wie sich die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Arbeitsweisen der Wissenschaft [...] stärker in das Förderhandeln integrieren lassen; - wie die für die Infrastrukturförderung zwingend notwendigen Selbstorganisationsprozesse sowohl in wissenschaftlichen Fachdisziplinen als auch unter Infrastruktureinrichtungen zu unterstützen und zu stimulieren sind; - wie ein produktiver Diskurs angestoßen werden kann, um eine verstetigte Finanzierungsperspektive für aus Mitteln der Projektfinanzierung aufgebaute überregional relevante Infrastrukturen - wie beispielweise die Fachinformationsdienste für die Wissenschaft - zu entwickeln. In Kapitel B erfolgt eine vertiefte Auseinandersetzung mit den drei Themenschwerpunkten Erschließung und Digitalisierung, Open-Access-Transformation und Forschungsdaten.
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2018/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)