Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenThoma, Gun-Brit; Köller, Olaf
TitelTest-wiseness: ein unterschätztes Konstrukt?
Empirische Befunde zur Überprüfung und Erlernbarkeit von test-wiseness.
Paralleltitel: Test-wiseness: a neglected construct? Empirical findings on testing and trainability of test-wiseness.
QuelleIn: Zeitschrift für Bildungsforschung, 8 (2018) 1, S. 63-80
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2190-6890; 2190-6904
DOI10.1007/s35834-018-0204-0
SchlagwörterWissen; Empirische Untersuchung; Faktorenanalyse; Testkonstruktion; Fähigkeit; Itemanalyse; Multiple-Choice-Verfahren; Psychometrie; Test; Deutsch; Regressionsanalyse; Messung; Training; Antwort; Einflussfaktor; Strategie; Student; Deutschland
AbstractTest-wiseness gilt bereits seit langem als wichtiger Einflussfaktor auf die Ergebnisse von Multiple-Choice Tests. So scheinen Personen mit Wissen über test-wiseness besser in Multiple-Choice Tests abzuschneiden als Personen ohne dieses Wissen. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass test-wiseness trainiert bzw. erlernt werden kann. Obwohl test-wiseness für das Abschneiden in einem Multiple-Choice Test von entscheidender Bedeutung zu sein scheint, stammen die vorhandenen Erkenntnisse und Befunde fast ausschließlich aus dem amerikanischen Sprachraum. Im deutschsprachigen Raum dagegen liegen kaum Befunde zu test-wiseness vor. Vor diesem Hintergrund wurde anhand einer englischen Testversion ein deutschsprachiger Test entwickelt. Ziel der vorliegenden Studie war es, den Einfluss thematischen Wissens sowie den Einfluss einer Schulung zu test-wiseness auf das Testergebnis zu untersuchen. Hierzu beantworteten 252 Studierende 24 deutschsprachige Multiple-Choice Aufgaben zur Erfassung ihres Wissens über test-wiseness. Es wurde ein 2 (mit vs. ohne Expertise) x 2 (mit vs. ohne Schulung) Versuchsdesign realisiert. Die Ergebnisse zeigen, dass Personen mit thematischem Wissen bessere Ergebnisse erzielen als Personen ohne thematisches Wissen und Personen mit Schulung bessere Ergebnisse als Personen ohne Schulung. Insgesamt machen die Befunde deutlich, dass ein deutschsprachiger Test zur Erfassung von test-wiseness entstanden ist, der der Güte vorhandener internationaler Tests entspricht. Zusätzlich wird deutlich, dass auch im deutschsprachigen Sprachraum zukünftig ein stärkerer Fokus auf die Kontrolle von test-wiseness gerichtet werden sollte. (DIPF/Orig.).

Test-wiseness is regarded as an important factor influencing the outcome of multiple-choice tests. Findings from existing studies show that people with test-wiseness knowledge get better results in a multiple-choice test than people without this knowledge. Further, it seems that test-wiseness can be trained. Although test-wiseness is highly important for test performance, most of the existing theoretical assumptions and empirical findings on test-wiseness originate from Anglo-American regions. Few findings about test-wiseness exist in Germany. Against this background, a test in German was developed on the basis of an existing test in English to examine peoples' knowledge about test-wiseness. The aim of the present study was to investigate the influence of thematic knowledge as well as the impact of a test-wiseness training on the test result of the developed test. N= 252 students answered 24 multiple-choice questions which were developed to determine their knowledge about test-wiseness. A 2 (with vs. without thematic knowledge) x 2 (with vs. without a test-wiseness training) factorial experimental design was realized. The results show that persons with thematic knowledge answer more multiple-choice questions correctly than persons without this knowledge. At the same time the findings point out that test-wiseness can be trained. Overall, the findings indicate that a German version of a test was developed that matches the psychometric quality of existing international tests. Furthermore, they suggest that a stronger focus should be directed to the control of test-wiseness in multiple-choice tests in German-speaking regions in the future. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2018/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Bildungsforschung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)