Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenSimbeck, Katharina; Wehner, Marius; Bensberg, Frank Buscher
TitelMänner gesucht? Maskuline Wortstämme in Stellenausschreibungen.
QuelleIn: Personal quarterly, 69 (2017) 4, S. 42-47    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2193-0589
SchlagwörterMittelstand; Stereotyp; Image; Persönlichkeitsmerkmal; Frau; Geschlechterrolle; Soziale Qualifikation; Aktiengesellschaft; Personalwesen; Unternehmen; Unternehmenskultur; Bewerbungsverhalten; Qualifikationsanforderung; Programmierer; Geschlechtsspezifik; Öffentlicher Dienst; Mann
Abstract"In welchem Umfang werden Persönlichkeitseigenschaften in Stellenanzeigen verwendet, die eher als maskulin wahrgenommen werden? Methodik: Wir nutzen einen Pool von deutschsprachigen Stellenanzeigen von Dax-30-Unternehmen, mittelständischen Unternehmen und des öffentlichen Sektors in den Bereichen Personalwesen (N=2.086) und Softwareentwicklung (N=1.811). Praktische Implikationen: Unternehmen, die eine diverse Belegschaft anstreben, sollten nicht einseitig vor allem maskuline Persönlichkeitseigenschaften fordern. Die Eigenschaften signalisieren auch die Unternehmenskultur." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: empirisch; Inhaltsanalyse. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2014 bis 2017. (Autorenreferat, IAB-Doku).

"To what extent are personal traits used in job advertisements that are perceived as rather masculine. Methodology: We analyze job advertisements by Dax 30 companies, medium-sized companies, and by public sector, limited to human resources (N=2,086) and software development (N-1,811). - Practical Implications: Companies that strive for a diverse workforce should not require primarily traits that are perceived as rather masculine. These traits also signal the company culture to potential applicants." (Author's abstract, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2018/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Personal quarterly" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)