Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenBecker-Mrotzek, Michael (Hrsg.); Rosenberg, Peter (Hrsg.); Schroeder, Christoph (Hrsg.); Witte, Annika (Hrsg.)
TitelDeutsch als Zweitsprache in der Lehrerbildung.
QuelleMünster; New York: Waxmann (2017), 215 S.    Verfügbarkeit 
ReiheSprachliche Bildung. 2
BeigabenDiagramme; Karte
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-8309-3399-1; 978-3-8309-3399-1
SchlagwörterEmpirische Untersuchung; Evaluation; Forschungsdesign; Lehrer; Lehramtsstudium; Lehrerausbildung; Inklusion; Deutsch als Zweitsprache; Deutschunterricht; Sprachförderung; Geschichtsunterricht; Bundesland; Ausbildungsmodul; Fachunterricht; Studieninhalt; Weiterbildung; Berlin; Brandenburg; Deutschland; Duisburg; Essen (Stadt); Köln; Nordrhein-Westfalen; Paderborn
AbstractSprachliche Bildung, Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache sind in vielen Bundesländern fester Bestandteil der Lehramtsausbildung. In einigen Bundesländern, etwa Berlin und Nordrhein-Westfalen, ist Deutsch als Zweitsprache inzwischen sogar ein Pflichtmodul. Weitere Bundesländer folgen oder diskutieren aktuell eine Verankerung des Themas sprachliche Bildung in das Studium. Der Band gibt einen Überblick über die bisherigen Modelle und präsentiert erste Erkenntnisse. Darüber hinaus werden Antworten auf folgende Fragen gegeben: Welche Inhalte sollen im Bereich Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache vermittelt und welche Kompetenzen von angehenden Lehrkräften erworben werden? Wie können bereits im Studium sprachliche Aspekte des Fachunterrichts vermittelt werden? Bereiten diese Kompetenzen ausreichend auf die Herausforderungen in der Schule vor und wie lässt sich das evaluieren? Aus der Tatsache, dass sprachliche Heterogenität einen zentralen Aspekt von Diversität darstellt, ergibt sich eine weitere Frage: Wie gestaltet sich das Verhältnis von Sprachförderung und Inklusion? (Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2017/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)