Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenDahmen, Jennifer (Hrsg.); Thaler, Anita (Hrsg.)
TitelSoziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung.
QuelleOpladen: Budrich (2017), 251 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN978-3-8474-2064-4
DOI10.3224/978384742064
SchlagwörterForschung; Forschungseinrichtung; Chancengleichheit; Diversity Management; Gender Mainstreaming; Frau; Geschlechterbeziehung; Gleichstellung; Forschungspolitik; Frauenförderung; Forschungsförderung; Gleichstellungspolitik; Soziale Gerechtigkeit; Industrieforschung; Beruflicher Aufstieg; Universität; Wissenschaftspolitik; Berufung; Hochschullehrer; Hochschullehre; Promotion; Hochschule; Geschlechtsspezifik; Fraunhofer-Gesellschaft; Mann; Wissenschaftler; Deutschland; Österreich
AbstractUnter welchen Bedingungen können die Gleichstellung der Geschlechter und allgemein eine soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung erreicht werden? Welche konkret wirksamen Maßnahmen gibt es, auch z.T. gegenläufige Praktiken auszuhebeln? Das Buch wendet sich an Praktiker*innen und Forscher*innen gleichermaßen, die sich sowohl über bekannte Hindernisse und deren mögliche Umgehung als auch über neueste Erkenntnisse zu europäischen Gleichstellungsstrategien informieren wollen.; In den letzten Jahrzehnten wurde viel geschrieben und manches getan, um in Wissenschaft und Forschung Geschlechtergerechtigkeit zu befördern. Die Herausgeberinnen dieses Buches forschen seit über zehn Jahren in verschiedensten europäischen und nationalen Studien zu Gender (und Diversity) in Wissenschaft und Forschung. Am Ende vieler Studien bleiben Empfehlungen an Politik und Organisationen übrig - dann liegt es oft am engagierten Einzelnen in Wissenschafts- und Forschungsbetrieben diese im Rahmen ihrer Möglichkeiten umzusetzen. Viele allgemeine Versprechen nach Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung werden jedoch nicht eingelöst, manche gesetzliche Regelungen bleiben aufgrund informeller Praktiken zahnlos.; Vor diesem Hintergrund reflektieren und analysieren die AutorInnen u.a. - die Wissenschafts- und Forschungspolitik in Deutschland und Österreich unter den Aspekten der sozialen und Geschlechtergerechtigkeit,; - die Gleichstellungspraxis deutschsprachiger Universitäten, sowie außeruniversitärer und industrieller Forschung,; - Machtmechanismen in der Forschungsförderung, bei Wissenschaftspreisen, Patenten und Publikationen. Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: Dokumentation; empirisch; Fallstudie; Befragung.
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2017/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)