Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSchmitz, Anke
TitelWirkung der globalen Textkohäsion auf das Leseverständnis von Schülern mit heterogenen Lesevoraussetzungen.
Paralleltitel: Effect of global text cohesion on reading comprehension of students with heterogeneous reading prerequisites.
QuelleIn: Empirische Pädagogik, 31 (2017) 1, S. 28-45    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0931-5020
SchlagwörterExperimentelle Untersuchung; Kognitionspsychologie; Test; Gymnasium; Gesamtschule; Schüler; Deutsch; Deutsch als Zweitsprache; Spracherwerb; Sprachkompetenz; Text; Lesefertigkeit; Lesen; Leseverstehen; Muttersprache; Kohäsion; Migrationshintergrund; Soziokulturelle Bedingung; Heterogenität; Prognose; Unterstützung; Wirkung; Deutschland
AbstractMit einer experimentellen Studie wurde untersucht, ob die globale Textkohäsion ein Angebot für Schüler aus neunten Klassen darstellt, womit ihnen das Sachtextverständnis erleichtert wird. Analysiert wurde, welche Schüler hinsichtlich allgemeiner soziokultureller und migrationsspezifischer Lesevoraussetzungen von den Textoptimierungen profitieren. Zwei Versionen eines Sachtextes wurden als unabhängige Variable miteinander verglichen: eine global kohäsive und eine global inkohäsive Version. Als abhängige Variable wurde das Leseverständnis erhoben. Der Zeitpunkt des Deutscherwerbs, die Familiensprache und der häusliche Buchbesitz wurden als Lesevoraussetzungen erfasst. Die Ergebnisse zeigen, dass die Schüler hinsichtlich dieser einbezogenen Lesevoraussetzungen unterschiedlich stark von der globalen Textkohäsion profitieren. Die Befunde werden hinsichtlich möglicher Konsequenzen für die Gestaltung von Unterrichtstexten und eines systematischen Leseunterrichts diskutiert. (DIPF/Orig.).

In an experimental study it was investigated if global text cohesion serves a means to foster expository reading comprehension of students attending 9th grade. It was analyzed, which students profit from global text cohesion when sociocultural and migration-specific reading prerequisites are considered. The independent variable consisted of two expository text versions that were compared: a globally cohesive and a globally incohesive text. Reading comprehension was the dependent variable. The acquisition of the German language, the family language and the amount of books in the family were assessed as reading prerequisites. Results show that students profit differently from global text cohesion regarding these prerequisites. The findings are discussed in terms of potential consequences for producing texts for school and a systematic reading instruction. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2017/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Empirische Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)