Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenGieseke, Wiltrud (Hrsg.); Nittel, Dieter (Hrsg.)
TitelHandbuch Pädagogische Beratung über die Lebensspanne.
QuelleWeinheim; Basel: Beltz Juventa (2016), 867 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenIllustrationen; Diagramme
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN3-7799-3128-1; 978-3-7799-3128-7; 978-3-7799-4462-1
SchlagwörterBildung; Humanistische Pädagogik; Gender; Emotionale Intelligenz; Entscheidung; Entscheidungstheorie; Kommunikation; Problemlösen; Zwischenmenschliche Beziehung; Lebensalter; Frühe Kindheit; Geschlechterrolle; Bildungsberatung; Erziehungsberatung; Schule; Schullaufbahn; Beratung; Beratungsstelle; Rechtsberatung; Übergang; Supervision; Einstufung; Interkulturelle Kompetenz; Lernberatung; Systemisches Denken; Wissenserwerb; Frage; Gespräch; Geburt; Orientierung; Geschichte (Histor); Gesundheit; Schwangerschaft; Therapie; Menschenbild; Pflicht; Reflexion (Phil); Migration; Rechtsgrundlage; Sozialrecht; Personalentwicklung; Berufliche Fortbildung; Beruflicher Aufstieg; Professionalisierung; Qualifizierung; Berufsberatung; Dozent; Studienberatung; Studiengang; Berufsabschluss; Weiterbildung; Coaching; Elternberatung; Familienberatung; Lebenslanges Lernen; Kursleiter; Jugendberatung; Jugendhilfe; Altenpflege; Wiedereingliederung; Anerkennung; Anrechnung; Hilfe; Infrastruktur; Konzeption; Organisation; Professionalität; Qualität; Selbstorganisation; Struktur; Unterstützung; Veränderung; Berufsverband; Institution; Sozialer Hilfsdienst; Alter Mensch; Erwachsener; Individuum; Personal; Deutschland
AbstractBeratung ist in modernen Gesellschaften längst zu einem omnipräsenten Phänomen avanciert. Sozial- und Erziehungswissenschaftler sind sich in der Einschätzung einig, welche Faktoren für diese Diversifizierung von Beratung verantwortlich sind: 1. Die Zunahme gesellschaftlicher Komplexität. 2. Eine Aufwertung von wissenschaftlichem Wissen über menschliches Handeln und die gleichzeitige Relativierung dieses Wissens durch neue Erkenntnisse. 3. Eine gesellschaftlich erzeugte, global eingebettete Vielfalt der kulturellen Strukturen. 4. Wachsende Individualisierungsprozesse und die damit verbundene Tendenz des permanenten Lernens über die gesamte Lebensspanne hinweg. [...] Beratung gehört inzwischen in vielen gesellschaftlichen Bereichen zu einer selbstverständlichen Handlungsform. Sie betrifft Organisationen, politische Entscheidungen, aber vor allem Individuen. Soziale Probleme und Bildungsaufgaben fordern zunehmend mehr Beratungszeit und vielfältigere Beratungsformate, die sich unter den Bedingungen gesellschaftlicher globaler Veränderungen realisieren und ausdehnen. [Dieses Handbuch] führt in die Breite der pädagogischen, in der Praxis realisierten Beratungsformate ein. Es trägt dazu bei, ein inhaltliches Verständnis zwischen den verschiedenen Beratungsformaten herzustellen und unterstützt Vernetzungsinteressen, weiterführende Theoriebildung, empirische Forschung sowie die professionelle Ausrichtung von Beratung. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2017/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)