Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenKeller-Schneider, Manuela; Arslan, Elif; Hericks, Uwe
TitelBerufseinstieg nach Quereinstiegs- oder Regelstudium - Unterschiede in der Wahrnehmung und Bearbeitung von Berufsanforderungen.
Paralleltitel: Teachers' perception and mastering of professional requirement in their career entry phase - differences between teachers of regular and career change teacher education programs.
QuelleIn: Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 9 (2016) 1, S. 50-75    Verfügbarkeit 
BeigabenIllustration
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1867-2779
SchlagwörterBefragung; Empirische Untersuchung; Faktorenanalyse; Fragebogen; Varianzanalyse; Bewältigung; Motiv (Psy); Selbsteinschätzung; Volksschule; Lehrer; Lehramtsstudium; Lehrerausbildung; Seiteneinsteiger; Einstieg; Überzeugung; Beruf; Berufsanforderung; Berufswechsel; Berufswahl; Studiengang; Unterschied; Berufsanfänger; Kanton; Schweiz; Zürich
AbstractZyklisch wiederkehrende Zeiten von Lehrermangel führen zur Entwicklung von Quereinstiegsprogrammen. Um die Schulqualität nicht zu gefährden, stellt sich die Frage, inwiefern sich Lehrpersonen nach Quereinstiegsprogrammen von Lehrpersonen nach Regelstudiengängen unterscheiden. Der Beitrag prüft, inwiefern sich Lehrpersonen der Primarstufe nach Abschluss von Regel- und Quereinstiegsstudiengängen der PH Zürich in den ersten Wochen ihrer Berufstätigkeit in der Bewältigung von beruflichen Anforderungen und in individuellen Merkmalen, die als Ressourcen zur Bewältigung beitragen, unterscheiden. Ergebnisse zeigen, dass sich in den mittels Fragebogen erhobenen Einschätzungen der Bewältigung von Berufsanforderungen sowie in den Motiven und Überzeugungen keine bedeutsamen Unterschiede zwischen den Gruppen ergeben. Einzig in der Konstellation von Berufswahlmotiven insgesamt sowie in einzelnen Motiven lassen sich Unterschiede erkennen, die sich jedoch nicht auf die Bewältigung von Berufsanforderungen niederschlagen. (DIPF/Orig.).

Lack of teachers leads to special teacher education programs for teacher students with a first profession. The question is, if such shortened program lead to teachers, who possess over equivalent competences to master the requirements of career entry phase and of the profession in general. This paper investigates the question, if teachers differ after having finished a career change program from teachers after having completed a regular program in their perception of professional requirements and in individual resources. Teachers of primary schools in Switzerland (canton Zurich) were asked by a questionnaire about their perception of professional requirements and individual characteristics. Results show, that concerning their perception of requirements and motives as well as beliefs no differences can be identified. Only in their career decision motives some differences are visible, but this difference has no effect on their perception and mastering of professional requirements. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2017/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lehrerbildung auf dem Prüfstand" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)