Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSchnoor, Heike
TitelPsychodynamische Kasuistik in universitären Lehrveranstaltungen.
QuelleAus: Schnoor, Heike (Hrsg.): Psychodynamische Beratung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (2011) S. 213-227
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-525-40170-5
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-110923
SchlagwörterPsychoanalyse; Psychodynamik; Tiefenpsychologie; Beratungsgespräch; Gesprächsanalyse; Lehre; Kasuistik; Hochschulausbildung; Hochschuldidaktik; Fallbeispiel; Telefonberatung
AbstractIn diesem Beitrag werden didaktische Überlegungen und Erfahrungen zur Vermittlung der psychodynamischen Beratung im Rahmen von Lehrveranstaltungen im Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Marburg vorgestellt. Ziel ist es, den Studierenden erste Erfahrungen mit diesem Ansatz zu vermitteln und ihr Interesse an einer postgradualen, tiefenpsychologisch orientierten Weiterbildung zu wecken. In den Seminaren werden die notwendigen theoretischen und begrifflichen Grundlagen prinzipiell immer durch Fallvignetten veranschaulicht. Diese entstammen zum einen dem langen Praxisbezug der Dozentin, zum anderen - und das ist hier das Thema - bestehen sie aus der Analyse medial inszenierter Expertenberatungen, die seit Jahren regelmäßig in öffentlich-rechtlichen, aber auch privaten Medien ausgestrahlt werden. Diese Beratungen sind nicht psychodynamisch orientiert, aber für das Verstehen des Problems der Klienten und der Interaktion zwischen Berater und Klient ist die Psychoanalyse außerordentlich hilfreich. Die Analyse dieser Beratungsgespräche vermittelt Studierenden einen ersten Eindruck psychodynamischer Arbeitsweisen. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2016/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)