Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorWeiß, Ulrich
Titel"Like a Boss!"
Eine subjektzentrierte Perspektive auf verzögerte Übergänge bei Jugendlichen im Berufsgrundbildungsjahr.
QuelleIn: Berufs- und Wirtschaftspädagogik Online, (2014) 27, 23 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1618-8543
SchlagwörterHauptschule; Schüler; Soziales Prestige; Berufsorientierung; Berufsgrundbildungsjahr; Subjektorientierung; Übergangssystem; Schulabgänger
Abstract"Die Zahl der Publikationen zum beruflichen Übergangssektor hat in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen. Es dominieren Darstellungen zur mangelnden Effizienz des Übergangsbereiches, die in erster Linie objektivierbare Faktoren wie mangelhafte inhaltliche Passung an die qualifizierende Ausbildung und fehlende Anschlussmöglichkeiten fokussieren. Seltener im Mittelpunkt stehen die handlungsleitenden Orientierungen der Jugendlichen im Übergangssektor, obwohl diese nicht nur zentral für die Berufswahl, sondern im Übergangsbereich auch besonders heterogen verteilt sind. Insbesondere die Anerkennungserfahrungen, die Jugendliche während ihrer schulischen und lebensweltlichen Sozialisation gemacht haben, nehmen erheblichen Einfluss darauf, ob und in welcher Form Jugendliche sich an der ersten Schwelle zu qualifizierender Ausbildung positionieren. Hauptschüler/innen leiden hierbei unter einem überindividuellen Anerkennungsdefizit, das in der gesellschaftlichen Geringschätzung der Hauptschule begründet ist. Der Beitrag untersucht den Zusammenhang zwischen berufs- und bildungsbezogenen Orientierungen Jugendlicher im Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) einerseits und (Selbst-)Stigmatisierung als (ehemalige) Hauptschüler/innen andererseits. Anhand der Auswertung von Gruppendiskussionen mit Schüler/inne/n im BGJ wird dargestellt, inwiefern Bemühungen um soziale Anerkennung Bemühungen um Übergänge in qualifizierende Ausbildung überlagern bzw. diesen vorgelagert sind. Die Ergebnisse dieser explorativen Untersuchung stellen einen Beitrag zur subjektzentrierten Perspektive auf Berufsorientierung im Übergangsbereich dar und werden als Grundlage einer anerkennungstheoretischen Theorie der Selbstselektion an der ersten Schwelle angelegt." (Autorenreferat; BIBB-Doku).
Erfasst vonBundesinstitut für Berufsbildung, Bonn
Update2015/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Berufs- und Wirtschaftspädagogik Online" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)