Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inEwers, Hans-Heino
TitelDer Adoleszenzroman als jugendliterarisches Erzaehlmuster.
QuelleIn: Deutschunterricht, 45 (1992) 6, S. 291-297    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0012-1460
SchlagwörterAdoleszenz; Jugendbuch; Jugendliteratur; Deutschunterricht; Literaturunterricht; Roman; Geschichte (Histor); Literaturbericht; Rezension
Abstract"Zahlreiche Jugendromane der letzten beiden Jahrzehnte folgen einem charakteristischen Erzaehlmuster: dem Adoleszenzroman. Gemeint ist damit eine Romanform, in deren Zentrum die Abloesungs-, Selbstfindungs- bzw. Identitaetsprobleme des jugendlichen Menschen stehen. Der literaturgeschichtliche Ursprung des Adoleszenzromans faellt - zumindest was die deutsche Literatur betrifft - ins spaete 18. Jahrhundert. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts zaehlt der Adoleszenzroman weder zur internationalen Jugendliteratur noch zur sanktionierten Jugendlektuere. Der Autor geht auch der Frage nach, ob die "emanzipatorische" Maerchenliteratur den Adoleszenzroman mit weiblichen Protagonisten hervorgebracht hat. " (H.-H. Ewers).
Erfasst vonLandesinstitut für Schule, Soest
Update1994_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)