Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enKönig, Alexandra; Böttner, Miriam
TitelDoing pupil nach Schulschluss.
Videografie an einer Kinderuniversität.
Gefälligkeitsübersetzung: Doing pupil after class-videography at a children's university.
QuelleIn: Forum qualitative Sozialforschung, 16 (2015) 2, 35 S.
PDF als Volltext kostenfreie Datei (1); PDF als Volltext kostenfreie Datei (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen; Literaturangaben
ZusatzinformationForschungsdaten, Studiendetails und Erhebungsinstrumente
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1438-5627
DOI10.17169/fqs-16.2.2242
URNurn:nbn:de:0114-fqs150263
SchlagwörterGeneration; Kind; Schule; Schüler; Video; Universität
Abstract"Auf der Basis einer Videografie an einer Kinderuniversität wird in dem vorliegenden Beitrag die Frage verfolgt, wie an einem außerschulischen Lernort generationale Ordnung hergestellt wird und welche Gestalt diese annimmt. Als heuristischer Rahmen dient das Modell der 'Sozialisation als generationales Ordnen' (Bühler-Niederberger 2011; Bühler-Niederberger & Türkyilmaz 2014). Die Analyse der ersten Sitzungen von zwei kontrastiven Kursen an der Kinder- und Jugenduniversität zeigt erstens, wie Kinder struktursensitiv Regeln in dem unbekannten Kontext erspüren, erarbeiten und modifizieren, wie sie KomplizInnen in der Herstellung generationaler Ordnung sind. Zweitens wird die Dominanz der schulischen Ordnung und des SchülerInnenstatus für Kindheit deutlich. Die Kinder stellen 'Schule' her - paradoxerweise auch in einem außerschulischen Kontext. Drittens wird im kontrastiven Vergleich der untersuchten Kurse eine Varianz dieser Ordnungen - in Bezug auf die Form des Wissens und Adressierung der Kinder - herausgearbeitet, die allerdings die Dominanz der schulischen Ordnung nicht bricht." (Autorenreferat).

"Based on video data collected at a children's university we discuss how generational order is produced and shaped into different constellations. As a theoretical reference point we use the concept of 'socialization as generational ordering' (Bühler-Niederberger, 2011; Bühler-Niederberger & Türkyilmaz, 2014). Analysis of the initial sessions of two different courses at this out-of-school learning facility shows three things: First, how children grasp, work out, and modify rules in such an unfamiliar context and how this makes them accomplices in the production of generational order. Second, how children paradoxically are 'doing pupil' as well in this out-of-school setting, revealing the dominance of 'school order.' Third, by a contrastive analysis of courses, a certain variety of these ordering processes can be found. This variety concerns forms of knowledge and the ways children are addressed; however, the dominance of the 'school order' is hardly challenged." (author's abstract).
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Mannheim
Update2015/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Forum qualitative Sozialforschung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)