Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inSchröder, Hans-Joachim
TitelBudo-Pädagogik in der Praxis am Beispiel des IN VIA-Projektes "Vater-Kind-Raufen".
QuelleAus: Liebl, Sebastian (Hrsg.); Kuhn, Peter (Hrsg.): Menschen im Zweikampf. Kampfkunst und Kampfsport in Forschung und Lehre 2013. 3. Symposium der dvs-Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 7. - 9. November 2013 in Erlangen. Hamburg: Feldhaus, Ed. Czwalina (2014) S. 124-131    Verfügbarkeit 
ReiheSchriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft. 236
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-88020-613-7
SchlagwörterRollenbild; Persönlichkeitsentwicklung; Rollenerwartung; Soziale Beziehung; Sozialisation; Kind; Projekt; Kampfsport; Sportpädagogik; Sportsoziologie
AbstractDer Begriff "Budo" wird in diesem Beitrag als Oberbegriff für die asiatischen Kampfkünste verwendet, deren oberstes Ziel die Entwicklung und Vervollkommnung der Persönlichkeit ist. Verf. skizziert den pädagogischen Auftrag des budopädagogischen Projektes "Vater-Kind-Raufen" und stellt auf der Grundlage einer Betrachtung des modernen Rollenbildes von Vater und Kind die konkreten pädagogischen Teilziele und ausgewählte Methoden des Projektes vor. -phm-.
Erfasst vonBundesinstitut für Sportwissenschaft, Bonn
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)