Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inMohrenweiser, Jens
InstitutionInstitut für Strategie und Unternehmensökonomik (Zürich)
TitelWhich firms train disadvantaged youth?
Gefälligkeitsübersetzung: Welche Firmen bilden benachteiligte Jugendliche aus?
QuelleZürich (2013), 17 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheLeading House working paper. 87
Spracheenglisch
Dokumenttyponline; Monographie
SchlagwörterBenachteiligtenförderung; Bildungsförderung; Förderungsmaßnahme; Arbeiter; Unternehmensgröße; Berufsausbildung; Berufliche Integration; Metallindustrie; Ausbildungsbetrieb; Betriebliche Berufsausbildung; Benachteiligter Jugendlicher; Baden-Württemberg
AbstractThe integration of disadvantaged youth into the labour market is a challenging policy issue. Since young people gain most from work experience and learning provided by firms, hence within apprenticeships, firms play a crucial role in training disadvantaged youths. Knowing firm characteristics that moderate the selection of firms in such training schemes might help to design more effective and efficient policy measures. This paper estimates the determinants of firms that participate in a training programme for disadvantaged youth in Germany. The paper shows that firms with greater training capacity in terms of full-time instructors and own training facilities and firms willing to invest own additional resources in the training of disadvantaged youth are more likely to participate in this training scheme. On the contrary, firm size, an increasing demand for skilled workers and difficulties in finding apprentices do not influence the participation. (Author's abstract, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)