Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enBake, Jan-Hendrik; Wloka, Klaus
TitelEinführung von Ionen im Unterricht.
Didaktisch immer noch so interessant wie vor 50 Jahren.
QuelleIn: Praxis der Naturwissenschaften - Chemie in der Schule, 64 (2015) 2, S. 11-14    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Tabelle
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0177-9516; 1617-5638
SchlagwörterFehlvorstellung; Sekundarstufe I; Lernschwierigkeit; Didaktische Reduktion; Schulbuch; Fachdidaktik; Molekül; Chemieunterricht; Atommodell; Ion; Teilchenmodell; Wissenschaftsgeschichte; Deutschland
AbstractEin Problem mit dem Thema "Ionen" in der Sek. I an Schulen ergibt sich dadurch, dass ein Teil der Chemielehrerschaft die Teilchen salzartiger Stoffe bereits bei der Einführung der chemischen Reaktion als Formeleinheiten, die dann später zu Verhältnisformeln von Ionenaggregaten werden, einführt und sie damit von anderen Verbindungsteilchen, den Molekülen, von vornherein abgrenzt. Ein anderer Teil lehnt dies ab, weil er der Ansicht ist, es sei für Schüler schlichtweg unverständlich, dass sich einmal Formeleinheiten bilden, die keine Moleküle sein sollen und ein anderes Mal aber Moleküle. Im frühen Stadium des Chemieunterrichtes hält dieser Teil die didaktische Reduktion, zunächst nur von Molekülen als Teilchen aller Verbindungen zu sprechen, für legitim [...] (Verlag).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main (extern)
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Naturwissenschaften - Chemie in der Schule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)