Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enLoukkola, Tia; Morais, Rita
InstitutionEuropean University Association
TitelEUA Members' Participation in U-Multirank.
Experiences from the first round.
QuelleBrussels (2015), 17 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheEUA Case Studies 2015
Spracheenglisch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN978-90-7899-752-8
SchlagwörterEuropa
AbstractU-Multirank ist anders als andere globale Hochschulrankings. Es bietet unterschiedlichen Hochschultypen - Universitäten wie Fachhochschulen oder spezialisierten Hochschulen - die Möglichkeit einer Teilnahme und damit die Chance, die jeweiligen Stärken der Institution weltweit sichtbar zu machen. Die erste Runde mit den Fächern Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Physik und Betriebswirtschaft wurde im Mai 2014 veröffentlicht. Die European University Association (EUA) veröffentlicht erste Erfahrungen ihrer Mitgliedshochschulen mit U-Multirank. Hauptgrund für die Teilnahme der Hochschulen an U-Multirank ist laut der Befragung der EUA zu mehr als 70 Prozent die internationale Sichtbarkeit. Über die Hälfte begrüßen zudem die Vergleichsmöglichkeit mit im Profil ähnlichen Hochschulen im In- und Ausland. Der Vorteil gegenüber den bisherigen weitweiten Rankings wird dabei in der Multidimensionalität, der Transparenz und der Nutzerfreundlichkeit von U-Multirank gesehen. Die aktuelle Befragung zeigt aber auch, dass sich die Datenerhebung für die aktive Teilnahme an U-Multirank für einen Teil der Hochschulen noch nicht so einfach gestaltet. Fast 40 Prozent gaben an, die Daten nicht alle in der gewünschten Form vorliegen zu haben. Dementsprechend erscheint es nach Ansicht der Autoren des Berichts nicht verwunderlich, dass 73 Prozent der Hochschulen mehr Aufwand für die Datenerhebung betreiben mussten als erwartet. (HoF/Text übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)