Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inSander, Ortrud
TitelLerntransfer in der beruflichen Weiterbildung.
Entwicklung und Überprüfung eines Weiterbildungskonzepts zur Förderung von Leitungshandeln im mittleren Management in stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens.
Quelle(2005), 158, 59 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2); PDF als Volltext (3)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Braunschweig, Techn. Univ., Diss., 2004.
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
URNurn:nbn:de:gbv:084-6893
SchlagwörterGesundheitswesen; Dissertation; Weiterbildung
AbstractBerufliche Weiterbildung wird daran gemessen, in welchem Maß gelernte Inhalte in das Anwendungsfeld transferiert werden und dort zu Effekten führen. Vor allem Entscheidungen als gezielte Handlungen von Führungskräften verknüpfen individuelles Handeln und Organisation führen zu mehr oder weniger intendierten Effekten. Entscheidungsfelder werden daher aus systemischer Perspektive als prozesshaft und komplex aufgefasst. Das Weiterbildungskonzept für Führungskräfte im mittleren Management in der Pflege basiert auf Annahmen der konstruktivistischen Erwachsenenbildung, ergänzt durch handlungstheoretische Annahmen. Beide Ansätze ermöglichen es, die Vernetztheit von individuellem und organisationalem Lernen zu berücksichtigen. Sie fundieren den Aufbau führungsrelevanten Handlungswissens und dessen Transfer in den beruflichen Alltag. Im Sinne zirkulärer Prozesse werden Erfahrungen, die im Zuge des Lerntransfers gewonnen werden, als praxisbezogene Informationen aufgefasst, die individuellen Lernprozesse erweitern. Zentral für die Förderung des Lerntransfers sind Praxisprojekte, mittels derer Handlungswissen unter realen Bedingungen im Anwendungsfeld umgesetzt werden. In der Evaluationsstudie wurde mittels eines Vorher-Nachher- Vergleichs in einer Treatment- und einer Kontrollgruppe untersucht, ob sich durch die Implementierung der Lehrgangskonzeption bei der Treatmentgruppe Effekte nachweisen lassen, die als Folge der Lehrgangskonzeption interpretiert werden können. (Orig.).
Erfasst vonDeutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)