Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inButsch, Carsten
TitelOverseas Indians - indische Migranten in transnationalen Netzwerken.
QuelleIn: Geographische Rundschau, 67 (2015) 1, S. 40-46
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenIllustrationen; Landkarten; Statistische Angaben; Tabelle; grafische Darstellungen; Literaturangaben; Internetadressen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0016-7460
SchlagwörterKolonie; Migration; Transnationale Beziehungen; Diaspora; Emigration; Historischer Überblick; Netzwerk; Inder; Deutschland; Indien
AbstractDie Auswanderungen aus Indien erfolgte in drei Wellen. Im Zuge der postkolonialen, kolonialen und präkolonialen Migration verließen mehr als 20 Millionen Inder ihr Heimatland. Im vorliegenden Beitrag erörtert der Autor die transnationalen Handlungsstränge der emigrierten Bevölkerungsgruppen. Prägend ist die kulturelle Bindung der Auslandsinder an ihr Herkunftsland. Diese Bindungen sucht die indische Regierung zu nutzen. Wohlhabende "Overseas Indians" werden dazu angeregt, "in Indien zu investieren, Geschäftskontakte zu vermitteln und ihr Wissen für die Entwicklung Indiens zu erschließen". Abschließend wendet sich der Verfasser den "Overseas Indians" in Deutschland zu. Er unterscheidet vier soziale Gruppen: (1) indische Studierende, die seit den 1950er Jahren nach Deutschland kamen, (2) angeworbene christliche Krankenschwestern in den 1960er und 1970er Jahren, (3) Asylbewerber in den 1970er und 1980er Jahren und (4) seit 2000 vermehrt Hochqualifizierte (teilw. Original).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main (extern)
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geographische Rundschau" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)