Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enJahn, Robert W.; Götzl, Mathias
TitelLehrer- und schülerzentrierte Prozessstrukturen kaufmännischen Unterrichts - Ergebnisse einer Beobachtungsstudie.
QuelleIn: Wirtschaft & Erziehung, 66 (2014) 4, S. 127-133
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0174-6170
SchlagwörterLehr-Lern-Prozess; Unterrichtsforschung; Fachdidaktik; Berufsschule; Kaufmännische Ausbildung
AbstractNur wenige Studien analysieren die Unterrichtsprozessstrukturen kaufmännisch-verwaltenden Unterrichts. Die wenigen Untersuchungen der jüngeren Vergangenheit kritisieren nach wie vor Methodenmonotonismus oder Lehrerdominanz (Pätzold, ET AL. 2003; Seifried/Grill/Wagner 2006). Im Beitrag werden Ergebnisse einer Studie der Autoren zur didaktischen Gestaltung kaufmännischer Lehr- und Lernprozesse vorgestellt. Untersucht wurden die Unterrichtsprozessstrukturen über Sozialformen und den methodischen Grundrhythmus von Unterricht. In der Beobachtungsstudie (890 Unterrichtsstunden) wurde deskriptiv erfasst, wie die zur Verfügung stehende Lernzeit genutzt wird und welche Sozialformen und Unterrichtsrhythmen im kaufmännischen Unterricht genutzt werden. Ein Ausgangspunkt der Untersuchung war die Frage, ob sich im Zuge der Diskurse über Handlungs- und Situationsorientierung die Unterrichtswirklichkeit auf der Mikroebene der Unterrichtsstrukturen verändert hat. Auf dieser Basis lassen sich verschiedene Typen von Unterrichtsstunden identifizieren, die die Variabilität in der Unterrichtsgestaltung abbilden. Zudem lassen sich über diesen Zugriff Unterrichtsprozessstrukturen bzw. Unterrichtsmuster rekonstruieren und visualisieren. Die Studie bestätigt weitgehend bisherige domänenspezifische Untersuchungen und zeigt, dass Lehrerdominanz nach wie vor das Bild kaufmännischen Unterrichts prägt. Deutlich wird, dass nicht dogmatisch eine allein schülerzentrierte Prozessstruktur präskriptiv empfohlen werden kann. Vielmehr gehe es um die Angemessenheit der methodischen Gestaltung im Hinblick auf Ziele und Inhalte und die Variabilität im Unterrichtsgeschehen. (BIBB-Doku).
Erfasst vonBundesinstitut für Berufsbildung, Bonn
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Wirtschaft & Erziehung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)