Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inSpies, Anke
TitelZwischen Etablierung und Diskriminierung.
Mädchenarbeit an der Schnittstelle von Schule und Jugendhilfe.
QuelleIn: Betrifft Mädchen, 24 (2011) 2, S. 58-62
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1438-5295
SchlagwörterGender; Bildungsbiografie; Mädchenförderung; Schule; Schulpädagogik; Lehrerbildung; Lernbedingungen; Diskriminierung; Sozialpädagogik; Mädchenarbeit; Jugendhilfe
AbstractMädchenarbeit in schulischen Kontexten steht derzeit einerseits explizit in Schulprogrammen, aber andererseits oft im Abseits oder unter Beschuss. Sie steht in Konkurrenz zu Jungenförderungsbemühungen und gleichzeitig im Fokus der Aufmerksamkeit von Mädchen-Projekten unterschiedlicher Ausrichtung und Intention. Belange von Mädchen werden in der Gestaltung von Lern- und Bildungsbedingungen berücksichtigt oder auch mangels adäquater Ressourcen vernachlässigt. Im schulpädagogischen Diskurs liegen differenzierte Analysen zur Relevanz der Thematisierung von Geschlechterverhältnissen für bildungsbiografische Verläufe vor [...], während differenzierte Auseinandersetzungen zu Genderfragen nicht zu den Standards der Lehrerbildung gehören. Dieser Diskurs zeichnet sich aber auch dadurch aus, dass er die sozialpädagogischen Auseinandersetzungen zum Verhältnis zwischen Schule und Jugendhilfe in der Regel nicht zur Kenntnis nimmt. (Verlag).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Betrifft Mädchen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)