Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inWollersheim, Heinz-Werner
TitelTraditionslinien der Begabungsdiskussion im zwanzigsten Jahrhundert. Hintergründe und Anmerkungen aus bildungshistorischer Sicht.
QuelleAus: Wollersheim, Heinz-Werner (Hrsg.): Begabung und Traditionen. Frankfurt am Main (2014) S. 30-38
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheKarg Hefte: Beiträge zur Begabtenförderung und Begabungsforschung. 6
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISSN2191-9992
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-100314
SchlagwörterBildungsgeschichte; Hochbegabung; Begabter Jugendlicher; Begabtes Kind; Transformation; 20. Jahrhundert; Auslese; Tradition
AbstractZu den markantesten Phänomenen in der Bildungsgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts gehört die Plötzlichkeit, mit der die Begabungsdiskussion in die Öffentlichkeit tritt: Das Thema [...] dominiert sogleich die öffentliche Diskussion [...] vor dem Hintergrund von gesellschaftlicher Modernisierung und subjektiver Verunsicherung, sozialtechnologischer Utopien, Aspiration auf soziale Mobilität und Bewahrung gesellschaftlicher Privilegien. [...] Es erscheint nicht als Konvergenz, sondern als Schnittpunkt unterschiedlicher gesellschaftlicher Strömungen und wissenschaftlicher Entwicklungen, die aus verschiedenen Richtungen kommen und in verschiedene Richtungen weiterführen, sich in der Begabungsdiskussion treffen und ihre Argumente austauschen. Dadurch entsteht eine eigenartige Vieldeutigkeit, die für das Verständnis der emotionalen Einbettung der Begabungsdiskussion, der kollektiven Verheißungen und Befürchtungen, der individuellen Ängste und Hoffnungen bis zum heutigen Tag wichtig sind. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)