Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inEsser, Werner
Titel"Pädagogik ad personam". Traditionen der schulischen Begabtenförderung.
QuelleAus: Esser, Werner (Hrsg.): Begabung und Traditionen. Frankfurt am Main (2014) S. 22-29
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheKarg Hefte: Beiträge zur Begabtenförderung und Begabungsforschung. 6
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISSN2191-9992
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-100302
SchlagwörterBildung; Reformpädagogik; Hochbegabung; Begabtenförderung; Paradigmenwechsel; Deutschland
AbstractAusgehend von der Annahme, dass sich bei einer Gegenüberstellung der Grundprinzipien und Vorstellungen aufgeklärter Reformpädagogik sowie Begabungsförderung bemerkenswerte Überschneidungen ergeben, illustriert der Verfasser in seinem Beitrag den Entwicklungsprozess und die Perspektiven beider Ansätze anhand des Beispiels ausgewählter Bildungsinstitutionen. Hierbei orientiert er sich an den Gründungs- bzw. Umstrukturierungsprozessen innerhalb des Landesgymnasiums Sankt Afra zu Meißen, der Schule Schloss Salem sowie der Stiftung Louisenlund. Mit den exemplarisch angeführten Leitlinien und Bildungsprogrammen möchte er wiederum seine These untermauern, "dass sich Begabtenförderung in Deutschland aus einer gar nicht geringen Anzahl von pädagogischen 'good practices' speisen kann." (DIPF/werner).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)