Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inMaiwald, Klaus
TitelFilmdidaktik und Filmästhetik: Lesen und Verstehen audiovisueller Texte.
QuelleAus: Frederking, Volker (Hrsg.); Krommer, Axel (Hrsg.); Meier, Christel (Hrsg.): Taschenbuch des Deutschunterrichts. 2. Literatur- und Mediendidaktik. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren (2013) S. 221-242    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN3-8340-1156-8; 978-3-8340-1156-5
SchlagwörterFernsehen; Fernsehserie; Film; Mediendidaktik; Multimedia; Musikfilm; Videoclip; Didaktik; Curriculum; Unterrichtsentwicklung; Unterrichtsorganisation; Audiovisuelles Medium; Deutschunterricht; Literaturunterricht; Literaturverfilmung; Ästhetik; Werbung; Kulturelle Aktivität
AbstractDie Medienintegration, die Jutta Wermke (1997) für den Deutschunterricht maßgeblich gefordert und skizziert hat, muss auch audiovisuelle Texte einbeziehen - dies aber weder defensiv noch auf andere Art einseitig. Gerade ein medienintegrativer Deutschunterricht kann die besonderen Bildungswerte literarischer Texte herausstellen [...], er wird aber in audiovisuellen Texten Potenziale ästhetischen Lernens entdecken. Im Folgenden soll dieser Gegenstandsbereich abgesteckt werden. [...] Die Symbolsysteme Sprache, Literatur und Theater verlieren an Relevanz für die Orientierung des Individuums und für das kulturelle Gedächtnis der Gesellschaft [...]. Schon weil auch Sprache und Literatur Medien sind, wäre es freilich unsinnig, aus dem Deutschunterricht ein "Medienfach" machen zu wollen. Auch geht es nicht darum, Literatur durch audiovisuelle Texte zu ersetzen. Die doppelte Realität der Medien als kulturelle Instanzen und als Reservoir fiktionaler Wirklichkeitsmodelle [...] erfordert jedoch eine klare Überschreitung des schriftfixierten Textbegriffes und der zugehörigen spätabendländliche[n] Originalitätsästhetik [...]. [Die Überschreitung] besteht darin, an exemplarischen Texten und in systematischer Weise Filmlesefähigkeit und eine reflektierte Teilhabe an (Medien-)Kultur zu entwickeln. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)