Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inMaritzen, Norbert
TitelGlanz und Elend der KMK-Strategie zum Bildungsmonitoring.
Versuch einer Bilanz und eines Ausblicks.
Paralleltitel: Splendor and misery of the KMK-strategy of educational monitoring.
QuelleIn: Die deutsche Schule, 106 (2014) 4, S. 398-413
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0012-0731
SchlagwörterBildungsmonitoring; Vergleich; Lernstandserhebung; KMK (Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland); Schüler; Leistungsbeurteilung; Schülerleistung; Bundesland; Entwicklung; Konzeption; Nutzung; Qualitätssicherung; Strategie; Umsetzung; Deutschland
AbstractMit ihrer Gesamtstrategie zum Bildungsmonitoring hat die Kultusministerkonferenz im Jahre 2006 vor allem ihre Beteiligung an bzw. Beauftragung von Schulleistungstests (PISA, TIMSS, PIRLS, IQB-Ländervergleich, VERA) und die Entwicklung von Bildungsstandards in einen systematischen Zusammenhang gestellt. Der Beitrag bilanziert die historisch zu nennende Leistung, die die Implementierung eines Systems der Dauerbeobachtung des Bildungsbereichs für die Ländergemeinschaft bedeutet. Es werden zentrale Probleme benannt, die im Zuge der Entfaltung der Strategie nunmehr sichtbar werden. Schließlich werden einige Linien einer möglichen Weiterentwicklung der Strategie skizziert. (DIPF/Orig.).

With its overall strategy of educational monitoring, the Standing Conference of the Ministers of Education and Cultural Affairs of the Länder in the Federal Republic of Germany (KMK) has put its participation in resp. assignment of student achievement tests (PISA, TIMSS, PIRLS, IQB-comparison of the German states, VERA) and the development of educational standards into a systematic framework. This article balances the historic effort of the German states to implement a system of permanent surveillance in the field of education. It specifies key problems, which have become visible in the process of the strategy. Finally, some lines of a possible further development of the strategy are sketched. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die deutsche Schule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)