Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorLüders, Manfred
TitelErziehungswissenschaftliche Unterrichtstheorien.
Paralleltitel: Educational-scientific theories of instruction.
QuelleIn: Zeitschrift für Pädagogik, 60 (2014) 6, S. 832-849
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0044-3247
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-146852
SchlagwörterBildungstheorie; Erziehungswissenschaft; Begriff; Kommunikation; Lehrer; Schüler; Interaktion; Lerntheorie; Allgemeine Didaktik; Unterrichtsgespräch; Unterrichtstheorie; Unterricht; Sprechakttheorie; Diskurs; Praxis; Theorie
AbstractDer Beitrag macht einleitend auf kontroverse Auffassungen bezüglich der Verfügbarkeit erziehungswissenschaftlicher Unterrichtstheorien aufmerksam und konstatiert eine ausgeprägte Unübersichtlichkeit des diesbezüglichen Diskurses. Im Hauptteil werden exemplarisch für die Allgemeine Didaktik die unterrichtstheoretischen Leistungen der bildungs- und lern-lehrtheoretischen Didaktik geprüft, um im Weiteren mit der Theorie des Unterrichts als eines repräsentativen Zeigens, der Sprachspieltheorie und der Praxistheorie des Unterrichts drei alternative Ansätze vorzustellen. Es wird gezeigt, dass die beiden allgemeindidaktischen Theorien ihren unterrichtstheoretischen Ansprüchen nicht genügen und dass die alternativen Ansätze z. T. noch erheblichen Entwicklungsbedarf haben. Für die Erziehungswissenschaft bedeutet dies, dass die Begründung einer oder mehrerer, empirisch gut belegter, untereinander konkurrenzfähiger Unterrichtstheorien nach wie vor zu den zentralen Aufgaben gehört. (DIPF/Orig.).

In his introduction, the author draws attention to the controversial opinions concerning the availability of educational-scientific theories of teaching and confirms a distinct lack of transparency in the related discourse. He then goes on to examine the teaching-theoretical achievements of educational-theoretical and instruction-theoretical didactics as representative of general didactics, and presents three alternative approaches, namely the theory of teaching as representative showing, the language-game theory and the practice theory of teaching. It is shown that the two general-didactical theories do not meet their specific teaching-theoretical demands and that the alternative approaches are partly in need of considerable further development. With regard to educational science, this means that the substantiation of one or more empirically well-grounded, competitive theories of teaching remains one of its crucial tasks. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)