Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorGroß, Johannes
TitelAnalyse von Lösungsprozessen beim Bearbeiten problemhaltiger Textaufgaben durch Grundschulkinder.
QuelleKoblenz-Landau: Univ. (2013), XIII, 277 S.    Verfügbarkeit 
Koblenz-Landau, Univ., Diss., 2013.
BeigabenIllustrationen; grafische Darstellungen; Tabellen; Literatur- und URL-Angaben S. 208-226
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
SchlagwörterBefragung; Beobachtung; Empirische Untersuchung; Leitfadeninterview; Pilotstudie; Qualitative Forschung; Vergleich; Intelligenz (Psy); Kognitive Kompetenz; Metakognition; Pädagogische Psychologie; Problemlösen; Schuljahr 03; Schuljahr 04; Grundschule; Motivation; Videoaufzeichnung; Mathematikunterricht; Textaufgabe; Einflussfaktor; Hochschulschrift; Modell; Vorwissen; Deutschland; Rheinland-Pfalz
AbstractDiese Arbeit beschäftigt sich mit problemhaltigen Textaufgaben, welche auf Grundlage von spezifischen Aufgabenkennzeichen meist eine höhere Komplexität als andere Text- und Sachaufgaben im Mathematikunterricht der Grundschule besitzen. Aufgrund dieses Anforderungsniveaus ist davon auszugehen, dass bei der Lösung von problemhaltigen Textaufgaben Schwierigkeiten auftreten. Um diese Aufgaben erfolgreich im Unterricht einsetzen zu können, ist es wichtig die natürlichen Lösungsprozesse von Grundschulkindern zu analysieren. Bisher gibt es zu diesem Gebiet jedoch nur wenige Forschungsergebnisse. Daher ist es das Ziel der vorliegenden Arbeit einen Beitrag zur Schließung der dargestellten Forschungslücke zu leisten. Hierzu wurden folgende Fragestellungen für die 3. und 4. Klassenstufe untersucht: 1. Welche Rechenwege verfolgten die Schülerinnen und Schüler aus der 3. und 4. Klassenstufe bei den verschiedenen problemhaltigen Textaufgaben? 2. Wie unterscheidet sich die Nutzung der kognitiven Strategien zwischen den verschiedenen problemhaltigen Textaufgaben und Klassenstufen? 3. Wie unterscheidet sich die Nutzung der externen Repräsentation zwischen den verschiedenen problemhaltigen Textaufgaben und Klassenstufen? 4. Wie unterscheidet sich die Nutzung der heuristischen Strategien zwischen den verschiedenen problemhaltigen Textaufgaben und Klassenstufen? 5. Wie unterscheidet sich der Einfluss verschiedener schülerbezogener Fähigkeiten auf den Lösungserfolg zwischen den Klassenstufen? Zur Beantwortung dieser Fragestellungen wurden die Schülerinnen und Schüler gebeten, in 30 Minuten fünf problemhaltige Textaufgaben zu bearbeiten. Die individuellen Lösungsprozesse wurden mit einer Videokamera gefilmt und anschließend im Hinblick auf die Fragen mithilfe eines für diese Studien entwickelten Kategoriensystems analysiert. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)