Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorKypta, Ulla
TitelBürokratische Routinen.
Wie im 12. Jahrhundert die Einnahmen des englischen Königs erhoben und verbucht wurden.
QuelleIn: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 65 (2014) 9/10, S. 563-573    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildung; Anmerkungen; Literaturangaben; Internetadresse; Illustration
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0016-9056
SchlagwörterMediävistik; Bürokratie; Königreich; Finanzverwaltung; Ökonomisches Verhalten; Wirtschaftsgeschichte; 12. Jahrhundert; Spätmittelalter; Abgabe; England
AbstractIm 12. Jahrhundert bestand im englischen Königreich eine Finanzverwaltung, die in vielerlei Hinsicht als bürokratisch bezeichnet werden kann: Sie arbeitete schriftgestützt, routiniert, regelmäßig und unabhängig vom König. Der Artikel schildert die Abrechnungsprozesse zwischen den königlichen Bediensteten und den Sheriffs und Schuldnern des Königs und legt dar, warum die Zeitgenossen zwar die Ausgestaltung des Systems kritisierten, nicht aber grundsätzlich die Legitimität des Königs in Frage stellten, Zahlungen von seinen Untertanen zu erhalten (Verlag).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main (extern)
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geschichte in Wissenschaft und Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)