Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enBernhardt, Annette; Siebler, Manfred
TitelGruppenarbeit als Unterstuetzung im Pflegekinderwesen.
QuelleIn: Jugendwohl, 73 (1992) 7, S. 351-359    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0022-5975
SchlagwörterPflegeeltern; Pflegefamilie; Pflegekind; Erfahrungsbericht
AbstractPflegefamilienfreizeiten, wie sie das Kreisjugendamt Ludwigsahfen durchfuehrt, richten sich besonders an Familien mit Dauerpflegekindern. Das Jugendamt versteht seine Rolle immer mehr als Einrichtung begleitender fachlicher Beratung im Gegegensatz zu Kontrolle und Ueberwachung. Darueber hinaus werden die Kontakte zur Ursprungsfamilie ernstgenommen. Auf Gruppenabenden mit Pflegeeltern, an unregelmaessigen Familiennachmittagen und Familienfreizeiten werden die Kontakte vertieft und Hilfen fuer den Alltag mit Pflegekindern gegeben. Der Sinn der Pflegefamilienfreizeiten besteht darin, Pflegefamilien mit den Sozialarbeitern des Jugendamtes zusammenzufuehren und dadurch zu einem vertieften Erfahrungsaustausch und zu einer verbesserten Zusammenarbeit zu gelangen. Der Artikel beschreibt die Vorbereitungen, das Programm und die Durchfuehrung solcher Familienfreizeiten.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1994_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Jugendwohl" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)