Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenWolter, Felix; Schiener, Jürgen
TitelAuf dem Weg zum "Hochschul-PISA"?
Zur Messung "soziologischer Kompetenzen".
Gefälligkeitsübersetzung: En Route to "University Pisa"? On the Measurement of Sociological Competencies.
QuelleIn: Soziale Welt, 65 (2014) 1, S. 47-73
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Beigabengrafische Darstellungen; Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0038-6073
DOI10.5771/0038-6073-2014-1-47
SchlagwörterKompetenz; Indikator; Soziologie; Hochschule; Indikatorenbildung; PISA-Studie
Abstract"Im Gegensatz zum allgemeinbildenden schulischen Bereich steckt die Kornpetenzdiagnostik im Hochschulbereich immer noch in den Kinderschuhen. Dies gilt auch für die Soziologie, wobei dies verwunderlich ist, da gerade in dieser Disziplin die Methodenkompetenz und das Bewusstsein für die Notwendigkeit valider Indikatoren vergleichsweise hoch sein dürften. Auch die Entwicklungen rund um den Bologna-Prozess und die aktuelle Diskussion über das sog. CHE-Ranking legen nahe, dass ein erheblicher Bedarf an validen Messinstrumenten zum tatsächlichen Kompetenzerwerb von Studierenden besteht. Im vorliegenden Beitrag werden daher die Möglichkeiten einer Definition und standardisierten Messung 'soziologischer Kompetenzen' ausgelotet. Neben der evaluatorischen Motivation für eine Kompetenzmessung im Hochschulbereich ist diese auch grundsätzlich für soziologische Fragestellungen von einigem Interesse, wenn es beispielsweise um Determinanten und Erträge des Bildungserwerbs jenseits von Noten oder Zertifikaten geht. Präsentiert werden neben grundsätzlichen Überlegungen Ergebnisse und Erkenntnisse einer Pilotstudie, in deren Rahmen 540 Soziologiestudierende einer Kompetenzmessung im Stil der PISA-Studien unterzogen wurden. Soziologische Kompetenzen sind dabei als fachspezifische kognitive Leistungsdispositionen konzipiert, dimensional untergliedert, mit entsprechenden Testaufgaben operationalisiert und mit Verfahren der Item-Response-Theorie skaliert. Die Befunde demonstrieren nicht nur die grundsätzliche Durchführbarkeit vergleichbarer Vorhaben, sondern weisen auch auf gute Skaleneigenschaften des hier vorgestellten Kompetenzindikators hin. In ausgewählten inhaltlichen Analysen zeigt sich zudem eine hohe externe Validität des Indikators. Die Ergebnisse sprechen dafür, die Idee einer standardisierten Kompetenzmessung in der Soziologie in Zukunft weiterzuverfolgen und auszubauen." (Autorenreferat).

"In contrast to the general schooling system, standardized competence assessment in higher education is still underdeveloped. Interestingly, this also holds for the subject sociology where the competence for empirical methods and the consciousness for the necessity of valid indicators are supposed to be high. Furthermore, the developments regarding the 'Bologna-process' and the current discussion in Germany about the so called CHE ranking suggest that there is a considerable demand for valid measurement instruments permitting to assess the acquisition of competencies by university students. In the present paper, we evaluate the feasibility of defining and measuring 'sociological competencies'. Alongside with general considerations, we present results and insights from a pilot study in which the competencies of 540 sociology students were measured in the style of the PISA studies. Sociological competencies are conceptualized as subject-specific cognitive performance dispositions, partitioned into sub-dimensions, operationalized by test items and scaled drawing on methods of item response theory (IRT). The findings demonstrate not only the general feasibility of comparable projects, but also show good scale characteristics of the competence indicator as presented here. Selected empirical analyses point to a high external validity of the indicator. Altogether, our results show that the idea of a standardized competence assessment in sociology should be pursued and further developed in the future." (author's abstract).
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln
Update2015/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Soziale Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)