Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenArndt, Holger; Jung, Eberhard
TitelÖkonomische Bildung in der Primarstufe.
Expertise zu fachdidaktischen Konzepten, nationalen Bildungsstandards und curricularen Ländervorgaben.
QuelleHamburg: Joachim Herz Stiftung Verl. (2013), 287 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Beigabengrafische Darstellungen; Tabellen; Literaturangaben S. 249-256
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN3-9815920-0-X; 978-3-9815920-0-9
SchlagwörterBildung; Bildungstheorie; Kompetenz; Bildungsstandards; Grundschule; Primarbereich; Lehrplan; Fachdidaktik; Bundesland; Sachunterricht; Ökonomie; Analyse; Modell; Übersicht; Baden-Württemberg; Bayern; Berlin; Brandenburg; Bremen; Deutschland; Hamburg; Hessen; Mecklenburg-Vorpommern; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Saarland; Sachsen; Sachsen-Anhalt; Schleswig-Holstein; Thüringen
AbstractWer sich in der heutigen Welt zurechtfinden und sie zum Nutzen und zum Wohle aller mitgestalten will, benötigt ökonomische Allgemeinbildung. Sie ist die elementare Voraussetzung, um in einer zunehmend von wirtschaftlichen Sachverhalten durchdrungenen und immer komplexer werdenden Welt Alternativen beurteilen, Entscheidungen treffen und Handlungsweisen optimieren zu können. Dies gilt bereits für Grundschulkinder, die beim Umgang mit ihrem Taschengeld zwischen Konsum und Sparen entscheiden müssen oder bei der Begegnung mit Armut oder Umweltschäden Fragen nach Ursachen und Abhilfe stellen. Die vorliegende Expertise leistet eine Bestandsaufnahme, inwieweit ökonomische Bildung aus pädagogischer, didaktischer und bildungsadministrativer Perspektive in die Primarstufe implementiert ist. Im ersten Teil werden dazu bildungstheoretische Grundlagen gebündelt und Konzeptionen zur ökonomischen Bildung in der Primarstufe analysiert - auch mit Blick auf die Kompetenzanforderungen der Lernenden. Im zweiten Teil mündet die Expertise in eine systematische Analyse der Curricula der 16 Bundesländer. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2014/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)