Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enAbs, Hermann Josef; Alpers, Susanne; Beck, Kurt; Beutel, Silvia-Iris; Bömelburg, Ina; Budde, Jürgen; Buhl, Monika
Sonst. PersonenBerkessel, Hans (Hrsg.); Beutel, Wolfgang (Hrsg.); Faulstich-Wieland, Hannelore (Hrsg.); Veith, Hermann (Hrsg.)
TitelNeue Lernkultur Genderdemokratie.
QuelleSchwalbach, Taunus: Wochenschau (2013), 334 S.    Verfügbarkeit 
ReiheJahrbuch Demokratiepädagogik. 2013/14
BeigabenIllustrationen; grafische Darstellungen; Tabellen; Literatur- und URL-Angaben
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Rezension
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-89974-864-6; 978-3-89974-864-2
SchlagwörterDemokratische Bildung; Kompetenz; Wissen; Empirische Untersuchung; Chancengleichheit; Gender; Resilienz; Selbstkonzept; Junge; Gleichstellung; Bildungspolitik; Förderung; Kind; Kindertagesstätte; Schulkultur; Schulsozialarbeit; Schulform; Grundschule; Lehrer; Lehrerausbildung; Leistungsbeurteilung; Feedback; Kooperatives Lernen; Lernprozess; Soziales Lernen; Lernkultur; Didaktik; Bildungsprogramm; Unterrichtsentwicklung; Unterrichtsgestaltung; Wochenplan; Außerschulisches Lernen; Geschlecht; Projekt; Gedenkstätte; Engagement; Europarat; Partizipation; Politische Betätigung; Politische Bildung; Zivilgesellschaft; Außerschulische Jugendbildung; Benachteiligung; Jahrbuch; Jahresbericht; Kooperation; Krise; Gemeinschaftsschule; Jugendlicher; Mädchen; Bremen; Deutschland; Hamburg; Jena; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Schweiz; Thüringen
AbstractDas Jahrbuch setzt den Diskurs um Entwicklung, wissenschaftliche Begleitung und praktische Erprobung partizipatorischer Ansätze demokratischer Bildung und Erziehung fort. Die Beiträge konzentrieren sich auf zwei aktuelle Themen: Der Schwerpunkt "Neue Lernkultur" macht deutlich, dass Demokratiepädagogik kein spezielles Anwendungsgebiet von Erziehung und Bildung meint, sondern die Gestaltung von Bildungsprozessen und -institutionen insgesamt in den Blick nehmen muss. Sowohl für Schule wie für Jugendbildung bedeutet dies eine neue Lernkultur. Das Thema "Genderdemokratie" greift die Debatte um die Chancengleichheit der Geschlechter auf. Dabei geht es darum, die Benachteiligung von Mädchen, wie sie seit den 1960er Jahren kritisiert und sukzessive auch reduziert werden konnte, in einen größeren Kontext zu stellen. Zudem wird gefragt, welche Aspekte der Geschlechtergerechtigkeit Jungen in den pädagogischen Institutionen betreffen. Beides zieht demokratiepädagogische Konsequenzen im Umgang mit der geschlechtsspezifischen Entwicklung der Lernenden in Schule und Jugendarbeit nach sich. Weitere Beiträge aus Forschung, Praxis und der demokratiepädagogischen Entwicklung in Regionen, Ländern und der Zivilgesellschaft ergänzen den Band. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2013/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)