Suche

Wo soll gesucht werden?

Ariadne Pfad:

Inhalt

Forschungsdaten Bildung - Details zur Studie:

Hochschulbarometer (Befragung von Studierenden, Wintersemester 1973/74)

Repräsentativerhebung bei Studierenden an wissenschaftlichen
Hochschulen und Fachhochschulen in der Bundesrepublik.

Folgende Themenkomplexe wurden behandelt:

1.) allgemeine Studiendaten,

2.) Studium und Hochschule im Urteil der Studierenden,

3.) Einstellungen zur Hochschulpolitik und zur Politik allgemein,

4.) Studienfinanzierung und Wohnsituation.

Themen: Zu 1.): Art der eigenen Hochschulzugangsberechtigung; Existenz
einer Studienordnung sowie einer Zwischenprüfung; belegte
Semesterwochenstunden; angestrebte Studienabschlüsse; Gründe für die
Verlängerung der eigenen Studienzeit; eigene Betroffenheit von Numerus
Clausus und Änderung des ursprünglichen Studienwunsches; eigenes
Parkstudium und Hochschulwechsel; eigenes Auslandsstudium; Gründe für
Studienfachwechsel; Entscheidungshilfen bei der Studienfachwahl.

Zu 2.): Beurteilung der Studienberatung; allgemeine Beurteilung der
Situation an den Hochschulen und der Erwartungen an das Studium (Skala);
Kontakt zum Lehrpersonal; wöchentliche Studienzeit, aufgegliedert nach
Lehrveranstaltungen, Bibliotheksarbeit, Arbeitsgemeinschaften, Repetitor
und Hausarbeit.

Zu 3.): präferierte, durchgeführte bzw. als wirksam eingestufte Mittel
hochschulpolitischer Aktivitäten; Einstellung zum imperativen Mandat für
die Studentenvertreter; allgemeine Beurteilung von hochschulpolitischen
Gruppen, Parteien und Organen der Universität; Einstellung zu einer
Hochschulreform; Beteiligung bei Wahlen in der Universität; eigene
Kandidatur für das Studentenparlament und Mitgliedschaft in
Hochschulgremien bzw. Hochschulgruppen; Informiertheit über das
Hochschulrahmengesetz; eigene Einstellung zur Hochschulreform (Skala);
Einstellung zu Radikalen im öffentlichen Dienst; Beurteilung der
Erziehungsziele und der Funktionen der Hochschule; politisches
Interesse; Parteipräferenz; Beurteilung der Arbeit der Bundesregierung
und der Opposition (Skalometer); gewünschtes Bild der Bundesrepublik
(semantisches Differential).

Zu 4.): Einkommensquellen und erhaltene finanzielle Studienförderungen
(BAFÖG); Einstellung zur Darlehnsförderung; präferierte Wohnform;
Wohnsituation und monatliche Mietkosten; Geschwisterzahl in der
Ausbildung bzw. Bildungsabschlüsse der Geschwister.

Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Kinderzahl;
Schulbildung; Berufsausbildung; Einkommen; Haushaltszusammensetzung;
Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Ortsgröße; Bundesland.

Interviewerrating: Interesse und Kooperationsbereitschaft des
Befragten.

Zusätzlich verkodet wurde: Kennziffer für den Ort.

Studien- und Projektinformationen

Beteiligte Institution(en)INFRATEST, München
SchlagwörterStudienverlauf; Studienwahl; Hochschulpolitik; politische Einstellung; Studienfinanzierung
Inhaltliche AngabenRepräsentativerhebung bei Studierenden an wissenschaftlichen
Hochschulen und Fachhochschulen in der Bundesrepublik.

Folgende Themenkomplexe wurden behandelt:

1.) allgemeine Studiendaten,

2.) Studium und Hochschule im Urteil der Studierenden,

3.) Einstellungen zur Hochschulpolitik und zur Politik allgemein,

4.) Studienfinanzierung und Wohnsituation.

Themen: Zu 1.): Art der eigenen Hochschulzugangsberechtigung; Existenz
einer Studienordnung sowie einer Zwischenprüfung; belegte
Semesterwochenstunden; angestrebte Studienabschlüsse; Gründe für die
Verlängerung der eigenen Studienzeit; eigene Betroffenheit von Numerus
Clausus und Änderung des ursprünglichen Studienwunsches; eigenes
Parkstudium und Hochschulwechsel; eigenes Auslandsstudium; Gründe für
Studienfachwechsel; Entscheidungshilfen bei der Studienfachwahl.

Zu 2.): Beurteilung der Studienberatung; allgemeine Beurteilung der
Situation an den Hochschulen und der Erwartungen an das Studium (Skala);
Kontakt zum Lehrpersonal; wöchentliche Studienzeit, aufgegliedert nach
Lehrveranstaltungen, Bibliotheksarbeit, Arbeitsgemeinschaften, Repetitor
und Hausarbeit.

Zu 3.): präferierte, durchgeführte bzw. als wirksam eingestufte Mittel
hochschulpolitischer Aktivitäten; Einstellung zum imperativen Mandat für
die Studentenvertreter; allgemeine Beurteilung von hochschulpolitischen
Gruppen, Parteien und Organen der Universität; Einstellung zu einer
Hochschulreform; Beteiligung bei Wahlen in der Universität; eigene
Kandidatur für das Studentenparlament und Mitgliedschaft in
Hochschulgremien bzw. Hochschulgruppen; Informiertheit über das
Hochschulrahmengesetz; eigene Einstellung zur Hochschulreform (Skala);
Einstellung zu Radikalen im öffentlichen Dienst; Beurteilung der
Erziehungsziele und der Funktionen der Hochschule; politisches
Interesse; Parteipräferenz; Beurteilung der Arbeit der Bundesregierung
und der Opposition (Skalometer); gewünschtes Bild der Bundesrepublik
(semantisches Differential).

Zu 4.): Einkommensquellen und erhaltene finanzielle Studienförderungen
(BAFÖG); Einstellung zur Darlehnsförderung; präferierte Wohnform;
Wohnsituation und monatliche Mietkosten; Geschwisterzahl in der
Ausbildung bzw. Bildungsabschlüsse der Geschwister.

Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Kinderzahl;
Schulbildung; Berufsausbildung; Einkommen; Haushaltszusammensetzung;
Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Ortsgröße; Bundesland.

Interviewerrating: Interesse und Kooperationsbereitschaft des
Befragten.

Zusätzlich verkodet wurde: Kennziffer für den Ort.
UntersuchungsdesignQuerschnitt
Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (BRD einschl. West-Berlin)
UntersuchungseinheitStudierende
AuswahlverfahrenNicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl
Quotenauswahl

Quotenauswahl (Hochschulart, Hochschulort, Studienbereiche, Geschlecht und Semesterzahl)
Population / StichprobeDeutsche Studenten an wissenschaftlichen Hochschulen und Fachhochschulen

Forschungsdaten und -instrumente

Datenzugang DOI: 10.4232/1.0858
Art der DatenUmfrage- und Aggregatdaten
Archivierende EinrichtungGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS)
Erhebungszeitraum11/1973 - 11/1973
Veröffentlichungsdatum1974
Anmerkungen zu den DatenAlle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d

Publikationen

Projektbezogene Publikationen (Auswahl)INFRATEST-Sozialforschung (Hrsg.):
Hochschulbarometer: Befragung von Studierenden, Wintersemester 1973/74.
München: unveröffentlichter Forschungsbericht, 6 Bände, 1974.
Studienbezogene Publikationen (Auswahl)INFRATEST-Sozialforschung (Hrsg.):
Hochschulbarometer: Befragung von Studierenden, Wintersemester 1973/74.
München: unveröffentlichter Forschungsbericht, 6 Bände, 1974.

Downloads und Links

Forschungsdaten

DOI: 10.4232/1.0858
[Umfrage- und Aggregatdaten]

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)