Suche

Wo soll gesucht werden?

Ariadne Pfad:

Startseite

Forschungsdaten Bildung - Details zur Studie:

Bildungssprachförderliches Lehrerhandeln

Ziel des Projekts war es, Merkmale bildungssprachförderlichen Lehrerhandelns in Schulklassen mit hohen Anteilen von Schülern mit Migrationshintergrund und Deutsch als Zweitsprache empirisch fundiert zu untersuchen. Der Begriff Bildungssprache bezeichnet ein spezifisches sprachliches Register, das eine Voraussetzung für schulischen Erfolg darstellt. In einem personenzentrierten Best-Practice-Ansatz wurde der Unterricht von Expertenlehrkräften gefilmt, die ihre Schüler erfolgreich darin unterstützen, Übergänge von der Alltagssprache zur Bildungssprache zu bewältigen. Das Korpus der Unterrichtsfilme ermöglichte die Analyse bildungssprachförderlichen Lehrerhandelns in den Schulstufen 1 bis 10 sowie in verschiedenen Schulformen, Schulfächern und Unterrichtssettings. Bei der Analyse der Filme wurde ein interpretatives Vorgehen (Videointeraktionsanalyse) durch inhaltsanalytische Methoden (niedrig-inferente Kodierung) ergänzt. Ein Ergebnis des Projekts sind Beobachtungskategorien für bildungssprachförderliches Lehrerhandeln im Unterricht. (Projekt)

Studien- und Projektinformationen

UntertitelEine videobasierte Unterrichtsstudie in migrationsbedingt mehrsprachigen Schulklassen
Laufzeit01.06.2012 - 31.10.2014
ProjektleitungFürstenau, Sara
Beteiligte Wissenschaftler/innenGalling, Isabella; Beckmann, Vera; Lange, Imke
Beteiligte Institution(en)Institut für Erziehungswissenschaft (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
Kontakt des Projektssara.fuerstenau@uni-hamburg.de
Projektwebsitewww.uni-muenster.de/forschungaz/project/6554/
SchlagwörterBildungssprache; Pädagogisches Handeln; Sprachförderung; Lehrer; Experte; Schüler; Mehrsprachigkeit; Deutsch als Zweitsprache; Migrationshintergrund; Alltagssprache; Unterrichtsforschung; Unterrichtsbeobachtung; Videoanalyse; Deutschland
FörderungDeutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Inhaltliche AngabenIn der videobasierten Unterrichtsstudie wurden Unterrichtsfilmdaten und Kontextdaten (Interviews, Informationen zu den Schulen, Klassen, Unterrichtsmaterial etc.) zum Unterricht ausgewählter Expertenlehrkräfte erhoben und insgesamt 32 Zeitstunden Unterricht gefilmt. (Projekt)
UntersuchungsdesignFallstudie
Querschnitt
Erhebungsmethode(n)Interview: Persönliches Interview
Beobachtung: Feldbeobachtung
Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland
UntersuchungseinheitSchüler; Lehrkräfte
AuswahlverfahrenNicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl: Bewusste Auswahl
Anmerkungen: Stichprobe von ausgewählten Expertenlehrkräften (nachgewiesene Erfahrungen und Erfolge im Bereich Bildungssprachförderung)
Population / StichprobeLehrkräfte (N=10); Schulen (N=5, davon Gymnasien: n=2, Haupt- und Realschule: n=1, Grundschulen: n=2)

Forschungsdaten und -instrumente

Daten - Videobasierte Unterrichtsstudie
Art der DatenQualitatives, nicht oder gering standardisiertes Datenmaterial
Archivierende EinrichtungForschungsdatenzentrum Bildung am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (FDZ Bildung)
ZugänglichkeitNicht verfügbar
Erhebungszeitraum31.03.2010 - 30.04.2013
ErhebungsverfahrenInterview; Beobachtung
Anmerkungen zu den DatenDem FDZ Bildung wurden alle erhobenen Daten der videobasierten Unterrichtsstudie übermittelt. Die Daten werden am FDZ Bildung ausschließlich gesichert. Eine Beantragung für Re- und Sekundäranalysen ist nicht möglich. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die archivierende Einrichtung.

Downloads und Links

nicht verfügbar

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)