Suche

Wo soll gesucht werden?

Ariadne Pfad:

Startseite

Forschungsdaten Bildung - Details zur Studie:

Individuelle Bildungsverläufe im Übergangssystem

Ziel des Verbundvorhabens war die Entwicklung eines theoretisch begründeten und empirisch geprüften Modells des Übergangs von der allgemein bildenden Schule in die berufliche Erstausbildung, in dem soziologische und arbeitsmarkttheoretische Theorien mit psychologischen und berufswahltheoretischen Ansätzen verknüpft wurden. Auf der Grundlage einer dreijährigen Längsschnittstudie wurde die Wechselwirkung von individuellen, institutionellen und systemischen Faktoren im Prozess des Übergangs in Ausbildung untersucht. Erhoben wurden auf individueller Ebene schulbiografische Merkmale, allgemeine kognitive und domänenspezifische kognitive Ressourcen, Einstellungen zum Lernen sowie zu Arbeit und Beruf, berufliche Interessen, Berufswahlverhalten sowie sozioökonomische und bildungsbezogene Hintergrundfaktoren. Auf institutioneller Ebene wurden Daten zur Bereitstellung von Ressourcen für Berufsorientierung und Berufsberatung, curriculare Schwerpunktsetzungen und Zielvorstellungen, die mit den Angeboten des Übergangssystems auf Seiten der Lehrenden verbunden werden, generiert. Auf regionaler Ebene wurden Indikatoren der wirtschaftlichen und sozialen Leistungskraft der Region erhoben, wobei berufliche Ausbildungsangebote (...) und Indikatoren der Integration junger Menschen in den regionalen Arbeitsmarkt eine besondere Rolle spielten. Über ein längsschnittliches Design wurden die Bildungsverläufe von Jugendlichen im Übergangssystem und in ausgewählten Kontrollgruppen untersucht. [Dieses Teilprojekt war speziell für die regionale Datenerhebung in Baden-Württemberg zuständig, das andere Teilprojekt in zwei anderen Bundesländern.] (DIPF/Projektträger)

Studien- und Projektinformationen

UntertitelZur Wechselwirkung von individuellen und sozialen Merkmalen und institutionellen Bedingungen: Teilprojekt B
Laufzeit01.03.2012 - 28.02.2015
ProjektleitungNickolaus, Reinhold
Beteiligte Wissenschaftler/innenWindaus, Anne; Gauch, Sabine
Beteiligte Institution(en)Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik (Universität Stuttgart)
Kontakt des Projektsnickolaus@bwt.uni-stuttgart.de
Projektwebsitehttp://www.uni-stuttgart.de/bwt/forschung/projekte/ibis/index.html; http://www.empirische-bildungsforschung-bmbf.de/de/507.php
SchlagwörterÜbergang Schule - Beruf; Bildungsbiografie; Schüler; Berufsschule; Auszubildender; Berufsausbildung; Übergangssystem; Erfolgsfaktor; Förderkonzept; Berufsorientierung; Berufseintritt; Berufliche Kompetenz; Kompetenzentwicklung; Arbeitsmarkt; Berufliche Integration; Regionaler Faktor; Befragung; Interview; Deutschland
Forschungs-/FörderprogrammRahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung (EBF)
Schwerpunkt: Chancengerechtigkeit und Teilhabe. Sozialer Wandel und Strategien der Förderung
FörderungBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Förderkennzeichen01JC1119B
Inhaltliche AngabenDie Längsschnittstudie wurde in insgesamt drei Befragungswellen durchgeführt: zwei davon waren schriftliche, standardisierte, schulisch betreute Erhebungswellen zu Beginn und am Ende des Schuljahres (Messzeitpunkt 1 und 2). Zum dritten Messzeitpunkt wurde eine standardisierte, telefonische Verbleibsbefragung durchgeführt. Die zweite und dritte Befragung wurden (...) beworben. Als Experimentalgruppe [fungierten] Schülerinnen und Schüler aus dem Übergangssystem Baden-Württemberg. Übergangsmaßnahmen waren Berufseinstiegsjahr (BEJ), Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf (VAB). Als Kontrollgruppe galt für den Untersuchungsraum Baden-Württemberg die einjährige Berufsfachschule (BFS). Dies liegt daran, dass in Baden-Württemberg die einjährige Berufsfachschule (BFS) von vergleichsweise "erfolgreichen" Ausbildungsbewerbern frequentiert wird, da hier pro forma alle Auszubildenden mit Vorvertrag zu finden sind. (DIPF/Projekt)
UntersuchungsdesignExperimentelles Design
Längsschnitt
Erhebungsmethode(n)Interview: Persönliches Interview (PAPI (Papierfragebogen))
Interview: Telefonisches Interview (CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung))
Messungen und Tests: Leistungs- und Kompetenztests (Paper and Pencil Test)
Eigenständig auszufüllender Fragebogen: CAWI (Computerunterstützte Web-Befragung)
Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (Baden-Württemberg); Sowohl städtische als auch ländliche Regionen
UntersuchungseinheitSchüler; Auszubildende
AuswahlverfahrenWahrscheinlichkeitsauswahl
Anmerkungen: Zufallsstichprobe (aus dem Landesverzeichnis Beruflicher Schulen und Ausbildungsgänge)
Population / StichprobeBerufsschüler (N=1978); Schüler je Übergangsmaßnahme: Berufseinstiegsjahr (BEJ) (n=755); Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf (VAB) (n=773); Berufsfachschule (BFS) (n=450); Berufsschüler je Fachbereich: gewerblich-technisch (n=1085); hauswirtschaftlich (n=734); kaufmännisch (n=151); Klassen je Übergangsmaßnahme: Berufseinstiegsjahr (BEJ) (n=68); Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf (VAB) (n=78); Berufsfachschule (BFS) (n=21); Klassen je Fachbereich: gewerblich- technisch (n=96); hauswirtschaftlich (n=58); kaufmännisch (n=13)
Verwandte ProjekteIndividuelle Bildungsverläufe im Übergangssystem - Teilprojekt A

Forschungsdaten und -instrumente

Umfrage- und Aggregatdaten IBIS
Art der DatenUmfrage- und Aggregatdaten
ZugänglichkeitNicht verfügbar
Erhebungszeitraum01.10.2012 - 01.12.2012; 15.03.2013 - 01.06.2013; 15.11.2014 - 28.02.2015
ErhebungsverfahrenInterview; Telefonisches Interview; CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung); Persönliches Interview; PAPI (Papierfragebogen)
Anmerkungen zu den DatenDie Daten verbleiben beim Datenproduzenten. Bitten wenden Sie sich für nähere Informationen an das Projekt selbst.
Kompetenz- und Leistungsdaten IBIS
Art der DatenKompetenz- und Leistungsdaten
ZugänglichkeitNicht verfügbar
Erhebungszeitraum01.10.2012 - 01.12.2012; 15.03.2013 - 01.06.2013
ErhebungsverfahrenLeistungs- und Kompetenztests; Paper and Pencil Test; Eigenständig auszufüllender Fragebogen; CAWI (Computerunterstützte Web-Befragung)
Anmerkungen zu den DatenDie Daten verbleiben beim Datenproduzenten. Bitten wenden Sie sich für nähere Informationen an das Projekt selbst.

Downloads und Links

nicht verfügbar

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)